Deutschlands größte Spendenplattform

Beendet Rehabilitationszentrum für Suchtkranke - Ukraine

Ein Projekt von Internationaler Bauorden
in Drohobych, Ukraine

Für diese Bedarfe habe ich eine (Teil-)Auszahlung veranlasst:

P. Runck
P. Runck schrieb am 11.05.2015

Das Projekt in Drohobych läuft bereits seit einigen Jahren. Der Bauorden hilft auch dieses Jahr wieder. Die Mittel die wir über betterplace erhalten werden zur Finanzierung von Baumaterial genutzt. 

Der ukrainische Staat hat der Caritas Drohobych in Dobrivljany eine alte Militärbasis in verfallenem Zustand zur Nutzung überlassen. Die 1994 gegründete gemeinnützige Stiftung „Caritas SDD“ hat sich unter der Leitung von Pater Ihor zum Ziel gesetzt, hier das Wohnheim „Unser Haus“, ein Rehabilitationszentrum für Drogen- und Alkoholabhängige, einen Zufluchtsort für Obdachlose und alle Menschen, die Hilfe benötigen, zu schaffen. Eine kleinere Gruppe lebt und arbeitet bereits dort. Die Menschen werden vor Ort physisch und geistlich betreut und erfahren so Gemeinschaft und Hilfe, die ihnen aus der Isolation hilft. Der Bauorden hilft hier bereits seit 2007. In diesem Jahr soll an dem Wohnheim und weiteren Gebäuden sowie dem Außengelände weitergearbeitet werden.

Es wurden 100,00 € Spendengelder für folgende Bedarfe beantragt:

  • Baumaterial 100,00 €

Für diese Bedarfe habe ich eine (Teil-)Auszahlung veranlasst:

P. Runck
P. Runck schrieb am 11.05.2015

Das Projekt in Drohobych läuft bereits seit einigen Jahren. Der Bauorden hilft auch dieses Jahr wieder. Die Mittel die wir über betterplace erhalten werden zur Finanzierung von Baumaterial genutzt. 

Der ukrainische Staat hat der Caritas Drohobych in Dobrivljany eine alte Militärbasis in verfallenem Zustand zur Nutzung überlassen. Die 1994 gegründete gemeinnützige Stiftung „Caritas SDD“ hat sich unter der Leitung von Pater Ihor zum Ziel gesetzt, hier das Wohnheim „Unser Haus“, ein Rehabilitationszentrum für Drogen- und Alkoholabhängige, einen Zufluchtsort für Obdachlose und alle Menschen, die Hilfe benötigen, zu schaffen. Eine kleinere Gruppe lebt und arbeitet bereits dort. Die Menschen werden vor Ort physisch und geistlich betreut und erfahren so Gemeinschaft und Hilfe, die ihnen aus der Isolation hilft. Der Bauorden hilft hier bereits seit 2007. In diesem Jahr soll an dem Wohnheim und weiteren Gebäuden sowie dem Außengelände weitergearbeitet werden.

Es wurden 100,00 € Spendengelder für folgende Bedarfe beantragt:

  • Baumaterial 100,00 €