Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Winterwerft Kolaboratorium. Theaterplattform für eine nachhaltige Zukunft.

Frankfurt am Main, Deutschland

Winterwerft Kolaboratorium. Theaterplattform für eine nachhaltige Zukunft.

Frankfurt am Main, Deutschland

Die Winterwerft als erstes Klima- und Umweltschutz Theater & Tanzfestival in Frankfurt/M bietet Raum für experimentelle Theater-, Tanz- und Performancekunst, die sich insbesondere den brennenden ökologischen wie ökonomischen Fragen stellt.

Marina Fischer von Protagon e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Wo können vom Theater kreative Impulse ausgehen? Die Winterwerft ist eine Plattform für Austausch und Begegnung, ein Raum für Kreation und der vertieften Auseinandersetzung mit der Frage nach dem Verhältnis des Menschen und seiner Mit- und Umwelt. Corona, Klimawandel, Ressourcenverschwendung, Energiewende – wie kann Theater den gesellschaftlichen Diskurs begleiten, unterstützen, bewältigen? 

Geschlossene Theater, abgesagte Aufführungen: Die freie Theaterszene leidet weiter und wieder unter der Corona-Krise. Auch bei uns im Verein ist das deutlich spürbar. Die Winterwerft ist uns seit vier Jahren ein Herzensprojekt. Mit dem Tanz- & Theaterfestival möchten wir in der winterlichen Jahreszeit denjenigen Künstlern ein Plattform zum Schaffen, Kreieren, Auseinandersetzen und Zeigen geben, die der Frage nach einem nachhaltigen Verhältnis des Menschen und seiner Mit- und Umwelt nachgehen und ihren künstlerischen Beitrag dazu leisten. 


Unser Winterwerft Kollaboratorium im Februar 2021

Ein Labor, eingerichtet auf dem Vereinsgelände, bei dem wir gemeinsam forschen, proben, leben & spielen werden. Dazu machen wir das coronaunmögliche möglich: wir bringen Gruppen und Künstler*innen zusammen, analog und zwar in einem sicheren Raum, denn hier vereint sich alles, was wir zum Leben brauchen an einem Ort : Tanzstudio, Werkstätten, Unterkünfte, vieles mehr und vor allem Gemeinschaft. Hier geht, was sonst kaum möglich scheint. Dazu laden wir Künstler*innen, Freunde*innen und Verbündete aus der europäischen freien Theaterszene ein.

In der Präsentationsphase vom 4.-14. Februar gehen wir mit einem umfangreichen Programm, Streaming und Live-Übertragungen online & laden nach Möglichkeit auch zu uns ein. Mit unterschiedlichen Formaten, von Trainings zum Mitmachen, Diskussionen, Vorträgen, Performances und Work-in-Progress-Showings verbreiten wir, was wir haben: unsere Hoffnungen, Ideen, Resultate und gute Laune. 

Außerdem kommen wir raus zu euch: Mit Aktionen, Szenen und Paraden invasierien wir die Stadt und die umliegenden Hügel. An unerwarteten, offensichtlichen und geheimen Orten werden wir Erarbeitetes präsentieren. An der frischen Luft und mit viel Abstand, aber eben auch dort wo Theater hingehört: zu euch, auf die Plätze, die Felder, die Wälder!

Zuletzt aktualisiert am 24. November 2020