Deutschlands größte Spendenplattform

Beendet Ein Trecker aus Sandstein zum spielen für die Kinder im Dorfpark Osterwick

Rosendahl, Deutschland

Im Dorfpark in Osterwick soll vom Heimatverein Osterwick für die Kinder ein Trecker aus Sandstein aufgestellt und mit zusätzlichen Funktionen wie Licht und Sound ausgestattet werden.

Gregor D. von Heimatverein Osterwick e.V.
Nachricht schreiben

In den Jahren 2014/15 wurde im Rahmen von LEADER der Dorfpark Osterwick zu einem Generationenpark aufgewertet. Hierzu wurden eine Vielzahl von Spielgeräten aufgestellt und verschiedene Freizeiteinrichtungen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene (z.B. Barfußpfad, Tiefseilgarten) geschaffen. Ergänzt wird der Generationenpark zum einen durch die seit über 30 Jahren im Dorfpark vorhandene und ständig besetzte Vogelvoliere und zum anderen durch den vor rund 10 Jahren im Bereich des angrenzenden Pastorats Teiches geschaffenen einzigartigen Wasserlehrpfades.  
  
Seit der Aufwertung des Dorfparks zu einem Generationenpark und der geschaffenen Einheit mit dem Wasserlehrpfad erfreut sich die heutige Gesamtanlage einer ständig gestiegenen Beliebtheit vieler Besucher durch Radfahrer, Gruppen, Nachbarschaften und Vereine – und das nicht nur aus Osterwick. 
  
Der Heimatverein bemüht sich ständig zur Verbesserung des dörflichen Zusammenlebens um eine weitere Steigerung der Attraktivität des Dorfparks.
So wurden 2019/20 im Rahmen von LEADER-Projekten ein Schutzraum mit öffentlichem Behinderten-WC gebaut, die öffentliche Wege im Park barrierefrei gepflastert und eine neue Holzbrücke gebaut.

 Aktuell möchte der Heimatverein Osterwick nunmehr im Park in Nähe des vorhandenen Spielplatzbereiches „Niedrigseilgarten“ als weiteres Spielgerät einen „Trecker aus Sandstein“ aufstellen. Der Sandstein-Trecker soll aus Sicherheitsgründen, wie auch beim Niedrigseilgarten vorhanden, auf einer noch zu schaffenden Fläche mit Holzhackschnitzel aufgestellt werden. 
 
Als zusätzliches Highlight soll für die Kinder die Möglichkeit geschaffen werden, über einen Knopf in einer Edelstahlsäule ein historisches Traktorgeräusch sowie die Scheinwerfer des Traktors zweitgesteuert einzuschalten.
 
Die Finanzierung des eigentlichen Traktors aus Sandstein wird durch den Heimatverein übernommen und ist bereits sichergestellt. Für die notwendigen zusätzlichen Arbeiten (Transport,  Aufstellkosten) und die beschriebenen zusätzlichen Funktionen wird auch diesem Wege um eine Spende gebeten. Die Spendengelder werden lediglich für die Materialkosten verwendet. Sämtliche Arbeiten werden von den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern des Heimatvereins übernommen.
 
Hierfür bitten wir um Ihre und Eure freundliche Unterstützung.
 
Vielen Dank. 

Dieses Projekt wird auch unterstützt über