Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Supporte LiveForLifeTV e.V.

Schönbrunn i.Steigerwald, Deutschland

Supporte LiveForLifeTV e.V.

Schönbrunn i.Steigerwald, Deutschland

LiveForLifeTV e.V. wurde Anfang 2016 als Spendenprojekt gegründet. Bisher haben sich über 60 Streamer angeschlossen und eine Summe von über 87.000 € für gemeinnützige Organisationen gesammelt.

LiveForLifeTV e.V. von LiveForLifeTV e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

LiveForLifeTV e.V. ist es wichtig, ein Projekt zu kreieren, welches sich mit Spaß und Unterhaltung, Transparenz und Professionalität für den guten Zweck engagiert. Gemeinsam möchten wir spielend helfen und dabei kann jeder ein Teil werden.

Seit Juni 2011 existiert die Social-Streaming-Plattform Twitch, die sich hauptsächlich an Gamer richtet. Anders als auf YouTube können die Kanalbetreiber einen Spendenbutton einrichten, über den die Zuschauen sie unterstützen können. Es dauerte nicht lange, da kamen die ersten Streamer auf die Idee, ihr Geld an Hilfsorganisationen zu spenden um etwas Gutes zu tun.

Anfang 2016, gründeten wir das Spendenprojekt ”LiveForLifeTV”. Der Grundgedanke, mit mehreren Streamern gemeinsam Geld für den guten Zweck zu sammeln und dabei die Zuschauer zu begeistern, gefiel uns.
Bisher schlossen sich über 60 Streamer diesem Gedanken an. Dabei kamen wir auf eine Summe von über 87.000€.

Aufgrund des großen Erfolges, gemeinsam Gutes zu tun entschieden wir uns Ende 2019 einen gemeinnützigen Verein zu gründen. Die Eintragung in das Vereinsregister erfolgte im April 2020 und seit Oktober 2020 wurde seitens des Finanzamt Bamberg offiziell die Gemeinnützigkeit anerkannt.

Zuletzt aktualisiert am 25. November 2020