Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Unidos à distância – Weihnachtskampagne für Brasilien

Sao Paulo, Brasilien

Unidos à distância – Weihnachtskampagne für Brasilien

Sao Paulo, Brasilien

Im Rahmen einer europaweiten Spendenkampagne zu Weihnachten unterstützen wir die am stärksten von der Pandemie betroffenen Menschen in den informellen Siedlungen Brasiliens mit Infrastrukturprojekten im Bereich Hygiene und Nahrungsmittelversorgung.

Tobias Paret von Gemeinsam TECHO e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Brasilien gehört zu den Ländern mit den meisten COVID-19-Infektionen weltweit. In dem Land leben 52 Millionen Menschen in Armut und fast 7 Millionen in informellen Siedlungen. Hier trifft die Pandemie die Menschen besonders hart, weil die Bewohner*innen keinen Zugang zu einer grundlegenden Versorgung mit Wasser, Gas und Elektrizität haben und in beengten Wohnverhältnissen leben. In den informellen Siedlungen stellen selbst die elementaren Hygienemaßnahmen eine enormen Herausforderung dar: Es ist nicht immer möglich, sich die Hände zu waschen oder Abstand zu halten, geschweige denn zu Hause zu bleiben, wenn der Lebensunterhalt von der Arbeit jedes einzelnen Tages abhängt.

Für TECHO in Europa hat die Bewältigung dieser Notlage die oberste Priorität. Deswegen organisieren wir zu Weihnachten eine Spendenkampagne, mit der wir die bedürftigsten Familien in den informellen Siedlungen Brasiliens unterstützen möchten.

Die Spenden werden für Infrastrukturprojekte verwendet, die in der aktuellen Pandemie besonders benötigt werden und zur Gesundheit und Ernährungssicherheit der Menschen beitragen. Beispiele solcher Projekte können insbesondere sein:

●        Modulare Badezimmer, um das Risiko einer Ansteckung durch COVID-19 und andere Krankheiten zu verringern.
●        Regenwassersammelsysteme, um die Wasserversorgung der Gemeindezentren sicherzustellen,  Hygiene zu fördern und Verunreinigungen zu vermeiden.
●        Öffentliche Waschräume, um einer Ansteckung mit Krankheiten vorzubeugen.  
●        Gemeinschaftsgärten, um zur Nahrungsmittelversorgung der Siedlungen beizutragen.
●        Gemeinderestaurants, um das Grundrecht auf Nahrung für die am stärksten gefährdeten Menschen zu gewährleisten. 

Bislang konnten wir mit der internationalen Organisation TECHO 20.000 Menschen in Brasilien unterstützen und möchten unsere Arbeit gerne so weiterführen. Doch dafür sind wir nun - mehr als je zuvor - auf Ihre Unterstützung angewiesen.

Spenden Sie jetzt und bauen Sie mit uns eine Notfall-Infrastruktur für die bedürftigsten Familien auf.

Aufgrund der sich schnell ändernden Lage während der Pandemie und der entsprechend nötigen Schutzmaßnahmen für alle Beteiligten, wird die genaue Auswahl der zu unterstützenden Projekte den spezifischen Bedürfnissen der Gemeinden angepasst. 
TECHO ist in sechs brasilianischen Bundesstaaten vertreten. In welcher Siedlung die Spenden konkret eingesetzt werden, entscheidet TETO Brasil kurzfristig vor Ort.

Zuletzt aktualisiert am 20. November 2020