Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Vesperkirche anders - 14. Giengener Vesperkirche

Giengen an der Brenz, Deutschland

Vesperkirche anders - 14. Giengener Vesperkirche

Giengen an der Brenz, Deutschland

Vesperkirche 2021 wird anders sein. Vesperkirche soll trotz Corona stattfinden. Wir erbitten Ihre Spende für die Finanzierung der Vespertüten, die uns voraussichtlich ca. 2800 € kosten werden.

Waltraud Hörsch von Förderverein Evang. Kirchengemeinde Giengen e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Anders wird es 2021 sein. Vesperkirche soll trotz Corona stattfinden. Sie soll ein Zeichen der Hoffnung setzen und ein Lichtblick in dieser schwierigen Zeit sein: Eine Woche lang ein gutes Wort, Musik und eine Vespertüte für zuhause. Die Vespertüte beinhaltet u.a. eine Mahlzeit zum Aufwärmen. Begegnung wird nur sehr eingeschränkt stattfinden können. Trotzdem soll Vesperkirche „anders“ wie in den vergangenen Jahren ein Ort der Geborgenheit und Anteilnahme sein. Alle sind herzlich eingeladen. Es ist ein Zeichen der Solidarität mit den Menschen, die von der zunehmenden finanziellen und insbesondere der sozialen Armut auch in unserer Stadt betroffen sind. Selbstverständlich werden die im Januar geltenden Coronaregeln eingehalten.
Die Vesperkirche finanziert sich ausschließlich aus Spenden. Wir erbitten Ihre Spende für die Finanzierung der Vespertüten, die uns voraussichtlich ca. 2800€ kosten werden 

Die Giengener Vesperkirche ist ein festes Angebot im Gemeinwesen der Stadt. Sie ist eine sozial-diakonische Einrichtung, die von Menschen aller Gesellschaftsschichten besucht und geschätzt wird. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter engagieren sich ehrenamtlich und kommen aus allen Kirchen und Gruppen der Stadt. 

Zuletzt aktualisiert am 09. November 2020