Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Elektronischer Spendenterminal zum Unterhalt der Bonner Namen-Jesu-Kirche

Bonn, Deutschland

Elektronischer Spendenterminal zum Unterhalt der Bonner Namen-Jesu-Kirche

Bonn, Deutschland

Wir planen die Anschaffung einer Spendensäule des Berliner Start Ups digital.wolff. Einzelheiten zu dieser innovativen Idee sind hier zu finden: https://digitalwolff.de/spendensaeule.html

Oliver Heister von Stiftung Namen-Jesu-Kirche Bonn | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Die privatrechtliche Stiftung Namen-Jesu-Kirche hält das für Bonn sehr wichtige Denkmal Namen-Jesu-Kirche für Besucherinnen und Besucher offen und sorgt für den laufenden Unterhaltung der Kirche. Ferner ist es Aufgabe der Stiftung,  den Kirchenraum als Kunst-, Kultur- und Begegnungsraum für die Stadtgesellschaft  zur Verfügung zu halten. Dem Bistum der Alt-Katholiken stellt die Stiftung die Kirche als Bischofskirche zur Verfügung. Die Kirche ist auch Gedenkraum für die hier bestatteten Menschen (Urnenfriedhof). Die Stiftung finanziert sich ausschließlich über Spenden; Kirchensteuerzuweisung erhält die Stiftung nicht.

Zur Generierung von dringend benötigen Spenden muss die Stiftung neue Wege gehen. Das bargeldlose Spenden hat sich bereits in anderen namhaften Kirchen (z. B. Kölner Dom) bewährt. Ein elektronischer Opferstock ("Spendensäule") wäre eine Anschaffung, die binnen kurzer Zeit - besonders durch ausländische Besucher*innen - das Spendenaufkommen erheblich steigert. Nach Corona kommen ja genau diese Besucher*innen wieder zu uns in die zentral in der Bonner Innenstadt gelegene Kirche.

Zuletzt aktualisiert am 04. November 2020

Dieses Projekt wird auch unterstützt über