Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Dem Herausfordernden Verhalten bei Autismus anders begegnen, aktive Hilfe!

Linkenheim-Hochstetten, Deutschland

Dem Herausfordernden Verhalten bei Autismus anders begegnen, aktive Hilfe!

Linkenheim-Hochstetten, Deutschland

Das Umfeld ist oft überfordert mit der besonderen Art ihres Autisten und genau da wollen wir schnell beratend zur Seite stehen, vermitteln. Um in die Familien gehen zu können, brauchen wir 6 IPads, Kommunikationssoftware, Halterungen, Hüllen ec.

Konstanze Klüglich von Verein Selbstbestimmt Autistisch 2019 e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Herausforderndes Verhalten: Ein Thema das im Umfeld von Autisten immer wieder kommt. Es löst Krisen aus die mit erheblichem Leid verbunden sind.
Wie wird damit umgegangen? Sehr schwierig.
Wir vermitteln euch eine andere Art des Umgangs!
Beim „Unaufgeregten Umgang“ geht es darum, unbedingt das autistische Erleben und die dazugehörige Wahrnehmung grundlegend zu verstehen. Unserer Erfahrung nach ist ein solch „Herausforderndes Verhalten“ immer eine Form der Kommunikation. Autisten werden durch viele Ursachen in die Lage gedrängt, sich so verhalten zu müssen und keine andere Möglichkeit zu sehen. Z.B.:
- Eine ungeeignete und unklare Form der Kommunikation, die Autisten zumeist nicht verstehen und deuten können.
- Überreizung sämtlicher Sinne durch die Umgebung.
- Überforderung, Unterforderung
- Nicht Erkennen sozialer Zusammenhänge. 
- Zu viel körperliche Nähe.
- Ignorieren von Unmutsäußerungen 
- Zwang, unpassende pädagogische Maßnahmen 
Mit dem „Unaufgeregten Umgang“ lernen Bezugspersonen, die Situation zu verstehen, in Krisensituationen deeskalierend zu agieren. Wenn der Autist zum Beispiel durch Zwicken signalisiert, dass man ihm gerade zu nah kommt, dann tritt man einen Schritt zurück und geht nicht in die Konfrontation. Wird der Autist laut und ungehalten, macht man sich selbst kleiner und wird leiser, statt dagegenzuhalten. Bei selbstverletzendem Verhalten sucht man nach den Ursachen und dem Nutzen, der durch das Verhalten bezweckt wird. So kann ein Weg gefunden werden, dieses Verhalten zumindest zu minimieren und einen adäquaten Ersatz anbieten zu können.  Zu Beginn wird Autismus verständlich gemacht, es gibt Termine in der Familie, wir sind täglich als Ansprechpartner da. Der „Unaufgeregte Umgang“ macht zum einen die Bezugspersonen handlungsfähiger und zum anderen kann die Entstehung von etlichen Komorbiditäten beim Autisten im besten Fall sogar verhindert werden. Durch den „Unaufgeregten Umgang“ kann die Lebensqualität des ganzen Gefüges erheblich gesteigert werden. Jedes IPad macht uns handlungsfähiger und wir können schnell starten. Ideal wären 6 IPads , Spezial Hüllen, Halterungen ec. .Zusätzlich werden die Geräte mit einer Kommunikationssoftware MetaTakDe  ausgestattet, die auch in der täglichen Vereinsarbeit ganz wichtig ist. Die Familien können wieder am Leben Teilhaben! Inklusion gelingt. Das Projekt soll 2-4 Jahre in unserem Verein laufen, später im Zentrum das wir gründen wollen weiter genutzt werden. 
Zuletzt aktualisiert am 10. November 2020