Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Ein Schulzentrum für Malicounda im Senegal

Malicounda/Keur Wally, Senegal

Ein Schulzentrum für Malicounda im Senegal

Malicounda/Keur Wally, Senegal

Um die "Case de Keur Thomas" im Senegal soll ein Computerraum sowie ein Schulzentrum errichtet werden, um den Schüler*innen den Umgang mit Computern zu ermöglichen und ihnen die Chance zu geben ihre Schullaufbahn ortsnah fortzusetzen.

Henriette Günther von Freunde der Schule Case de Keur Thomas e.V.  | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Liebe Unterstützer*innen,
 
die Corona-Krise jedoch hat auch im Senegal dazu geführt, dass Schulen seit März geschlossen sind. Die Kinder der Case de Keur Thomas wurden mit Aufgaben wöchentlich versorgt, was als positiven Effekt die Entwicklung der Selbstständigkeit zur Folge hatte. Doch Schüler*innen aus weiterführenden Schulen hatten weniger Glück. Sie mussten zu Hause bleiben und hatten keinen Zugang zu Aufgaben. Weite Strecken zwischen dem Wohnort zur Schule, fehlendes Internet sowie fehlende Computer machten eine Zusammenarbeit in Form von Homeschooling unmöglich. 
 
Eine Krise zeigt zum Glück auch immer wieder neue Wege auf, so wurde der Beschluss gefasst auf dem Gelände der Vorschule einen Computerraum zu bauen. Zum einen lernen die Kleinen den Umgang mit den Laptops, zum anderen öffnet die Schule am Nachmittag den Raum für andere Schulen, um die Möglichkeit des Lernens mit dem Computers zu bieten.  Doch auch die Dorfbevölkerung von Keur Waly/Malicounda hat einen Schluss gefasst: Sie haben einen Antrag auf den Schulbau einer weiterführenden Schule für das Jahr 2021 gestellt. Das Terrain dafür befindet sich neben der Case de Keur Thomas und bietet somit die Möglichkeit für einen nahtlosen Übergang von der Vorschule in die Grundschule. Großes Ziel für die Zukunft der Brousse Region: Ein Schulzentrum. Die Vorteile liegen auf der Hand: 
  • Die Kinder lernen nach ähnlichen Methoden wie in der Case de Keur Thomas, unterstützt durch die enge Zusammenarbeit der Lehrkräfte  
  • Kurze Schulwege und die Verringerung der Klassengröße von 60 auf 20 Kinder
  • Die Schule dient als kulturelles Zentrum zur Verbesserung der Lebensqualität
  • Ein enges Verhältnis der Eltern zur Schule ist möglich, somit sind die auch bereit ihren Kindern einen Schulbesuch mit einem Abschluss zu ermöglichen, was Grundlage für eine Ausbildung darstellt
Ohne finanzielle Unterstützung aus Europa bleibt diese Idee eine Vision. Deshalb bitten wir Sie um Spenden die diese Baumaßnahmen in die Tat umsetzten können. Weitere Informationen zur Case de Keur und diesem Projekt finden Sie hier.
Zuletzt aktualisiert am 02. November 2020