Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Hospizkultur und Palliativversorgung im Ev. Christophoruswerk e.V.

Duisburg, Deutschland

Hospizkultur und Palliativversorgung im Ev. Christophoruswerk e.V.

Duisburg, Deutschland

Jeder Mensch hat ein Recht auf ein Sterben unter würdigen Bedingungen. Wir möchten Sie herzlich bitten, das Projekt finanziell zu unterstützen, damit wir mit Geduld und Feingefühl diese wichtige Arbeit aufbauen können.

Reinhard Schmidt von Evangelisches Christophoruswerk e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Das Evangelische Christophoruswerk e.V. ist der größte Träger im Bereich Altenpflege in Duisburg. Als diakonisches Unternehmen stellen wir uns seit über 70 Jahren in den Dienst des Menschen. Das zugewandte Menschenbild gilt Bewohnerschaft und Mitarbeiterschaft gleichermaßen.

Die Christophorus-Stiftung in Trägerschaft des Ev. Christophoruswerk e.V. hat sich die „Förderung der Altenhilfe und der Pflege, sowie die Unterstützung hilfsbedürftiger Personen ohne Rücksicht auf deren Staatsangehörigkeit, Konfession, Herkunft und Geschlecht“ zum Ziel ihrer Aktivitäten gemacht.

Mit dem Projekt Hospizkultur und Palliativversorgung wollen wir sterbenden Menschen in unseren Häusern die Sicherheit vermitteln, dass das Ende ihres Lebens so abläuft, wie sie es sich vorstellen. Wir wollen sie damit an der Gestaltung des letzten Lebensweges beteiligen und eine individuelle und selbstbestimmte Begleitung sicherstellen. 

Ziel des Projektes ist es, mit dem Aufbau eines internen ehrenamtlichen Hospizdienstes und einer Beratung zur Gestaltung der letzten Lebensphase diese Sicherheit und ein würdevolles, selbstbestimmtes Sterben zu ermöglichen. Eine zentrale Koordination soll dieses Angebot steuern, alle Häuser und Bereiche des Ev. Christophoruswerks einbeziehen, informieren und mit den jeweiligen Beauftragten für palliative Betreuung in den Häusern zusammenarbeiten. Dabei soll möglichst vielen Mitarbeitenden eine Palliative Care Grundqualifikation (40 Stunden) ermöglicht werden, so dass in allen Wohnbereichen qualifizierte Ansprechpartner vor Ort sind und somit sichergestellt ist, dass alle Professionen die Kompetenz und Haltung entwickeln können, die Grundlage für eine Begleitung Sterbender in würdiger Bedingung ist.
Zuletzt aktualisiert am 12. Oktober 2020

Dieses Projekt wird auch unterstützt über