Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Sozialer Mittagstisch Guter Hirt e.V. - Erhalt sozialer Arbeitsplätze

Hildesheim, Deutschland

Sozialer Mittagstisch Guter Hirt e.V. - Erhalt sozialer Arbeitsplätze

Hildesheim, Deutschland

Täglich geben wir rund 150 warme Mittagessen und pro Monat ca. 2500 Lebensmittelkisten mit gespendeten Lebensmitteln an Bedürftige aus. Wir haben u.a. 15 soziale Arbeitsplätze geschaffen, die wir mit Ihrer Hilfe durch die Corona-Krise retten wollen.

Reinhard Aksamski von Trägerkreis Sozialer Mittagstisch Guter Hirt e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Der Soziale Mittagstisch Guter Hirthilft Menschen in Notlagen mit einem warmen Mittagessen, Kaltlebensmitteln, günstiger gebrauchter Kleidung und anderen Gütern des täglichen Bedarfs. 
Derzeit geben wir im Schnitt pro Tag rund 150 warme Mittagessen aus. Pro Monat geben wir rund 2500 Lebensmittelkisten mit gespendeten Lebensmitteln an Bedürftige aus, die je einmal pro Woche zu uns kommen können. Gleichzeitig werden so rund 25 t Lebensmittel pro Monat vor der Vernichtung bewahrt. Dies ist aber nur der offensichtliche Teil unsere Arbeit.

Unser niedrigschwelliges Angebot erhalten wir durch Menschen aufrecht, die auf dem sog. ersten Arbeitsmarkt keine Chance haben und geben ihnen so eine sinnvolle Tätigkeit.
Viele unserer Teilnehmer an den vom Jobcenter finanzierten Arbeitsgelegenheiten (AGH, 1 Euro Job) beschreiben wie gut es Ihnen tut, wieder arbeiten zu dürfen. Eine Struktur für den Tag zu haben, die Erfahrung gebraucht zu werden und etwas bewirken zu können. Kollegen und soziale Kontakt zu haben: kurz das eigene Leben wieder als sinnvoll erfahren zu können.
Langzeitarbeitslosigkeit dagegen kann erwiesenermaßen zu einer Reihe von negativen psychosozialen Folgen wie Depressionen, psychosomatischen Beschwerden und Störungen des Wohlbefindens führen. Trotz dieser Erkenntnisse gibt es keine Rechtsgrundlage für eine langfristige Weiterführung der Arbeitsgelegenheiten bei uns. Einige Teilnehmer, die vom „guten Hirt“ als ihre Familie sprechen bleiben daher einfach und arbeiten unentgeltlich weiter.
Einigen von ihnen haben wir in den letzten Jahren ein Arbeitsvertrag angeboten, den wir mit den Einnahmen aus Kleiderkammer und Flohmarkt finanzieren. Anderen, die sehr verlässlich ehrenamtlich Mitarbeiten, konnten wir zumindest mit einer Aufwandspauschale für Ehrenamtliche ein wenig helfen und ihren Einsatz zu honorieren. 

Derzeit haben bei uns 15 Personen eine Arbeitsstelle gefunden, die in jeweils unterschiedlichem Maß aus einem Mix aus Mitteln des Jobcenters, Erlösen von Kleiderkammer und Flohmarkt und Spenden finanziert werden. Wir bemerken bei diesen Personen viele positiven Aspekte, die eine feste Tagestruktur, eine sinnvolle Tätigkeit und ein kleines Plus an finanzieller Sicherheit mit sich bringen. 
Diese Erfolge sind durch Corona bedroht.
Unsere Lebensmittelausgaben konnten wir mit den entsprechenden Anpassungen im Ablauf aufrechterhalten, zum Glück, denn die Nachfrage steigt.
Ein großer Teil unserer Einnahmen ist durch die zeitweise Schließung und den anschließenden Betrieb unter Einhaltung der Abstandsregelungen weggebrochen. Die Einnahmen erholen sich nur langsam und sind von dem Vor-Corana-Niveau noch weit entfernt.
Wir möchten die geschaffenen Arbeitsplätze erhalten, weil wir hinter jedem Arbeitsplatz eine konkrete Person und ihren Bedürfnissen sehen. Wir wissen, welche existenzielle Bedeutung genau dieser von uns geschaffene Arbeitsplatz für sie hat und bemühen uns daher um eine weitere Finanzierbarkeit.
Mit ihrer Spende helfen sie uns dabei einen sozialen Arbeitsplatz für das nächste halbe Jahr zu sichern, das kostet 8000€.
Zuletzt aktualisiert am 08. Oktober 2020