Zukunft durch Ausbildung in Uganda

Ein Hilfsprojekt von „Hand in Hand für Uganda e. V.“ (R. Blank) in Masaka, Uganda

Jetzt spenden
Deine Spende ist steuerlich absetzbar

R. Blank (verantwortlich)

R. Blank
Es bestehen inzwischen 40 Schulpatenschaften für Kinder zwischen 5 und 17 Jahren, deren Schulgeld, -kleidung und –verpflegung sowie notwendige medizinische Versorgung übernommen werden.

Seit Anfang 2012 finanziert der Verein außerdem die Ausbildung einer landwirtschaftlichen Fachkraft. Ziel ist der Aufbau einer Musterlandwirtschaft auf dem vereinseigenen Grundstück um den Bewohnern der Umgebung eine optimale Agrarwirtschaft zu vermitteln und ökologischen Fortschritt zu ermöglichen. Eine weitere Ausbildung zur Hauswirtschafterin wurde finanziert und abgeschlossen. Die Absolventin lebt und arbeitet seit Februar 2015 direkt im Projekt und erhält ein Einkommen vom Verein.

Nkoni/Nabyewanga ist ein kleiner Ort in der Nähe von Masaka. Die Menschen die hier leben sind sehr arm, es gibt kaum Arbeitsplätze und nur eine staatliche Grundschule. Das Einzugsgebiet umfasst drei Dörfer, mit insgesamt ca. 450 Familien oder 2.352 Menschen, davon 1.600 Kinder unter 15 Jahren, 17 % davon sind Halb- oder Vollwaisen. Die HIV-Rate in Uganda liegt bei ca. 6,5 %.

Auf einem ca. 16.000 qm großen, vom Verein gekauften Grundstück, entstand durch den Bau eines Hauses ein Aidswaisenhaus für inzwischen 45 Kinder und ein Ausbildungs- und Begegnungszentrum für die Dorfbewohner. 

Zunächst entstand ein Wohnhaus mit einem Büro für den Verein, einem Wohnraum für die Geschäftsleitung vor Ort sowie zwei großen Schlafräumen für Waisenkinder. Die vorgebaute Veranda ermöglicht Treffen verschiedener Gruppen, z. B. um Schulungen für Frauen im vereinseigenen „Women-Projekt“ zu unterschiedlichen Themen wie Familienplanung, Finanzmanagement u. ä. zu veranstalten. Außerdem wurden ein Sanitärbereich mit zwei Toiletten und einer Dusche errichtet. Im zweiten Schritt folgte der Bau eines Küchentraktes mit Speisesaal und Vorratskammer sowie einem kleinen Keller. Im Außenbereich sind ein Sportplatz und eine Musterlandwirtschaft geplant. 

Beim Besuch der beiden Vereinsvorsitzenden, im April 2015 vor Ort, wurde das gesamte Projekt kritisch in Augenschein genommen und der Einsatz der Spendengelder überprüft. Das Ergebnis war überaus zufriedenstellend, es gab keine Beanstandungen.

Seit 2014 werden vom Verein zwei auch zwei Dorfschulen für jeweils ca. 400 Kinder unterstützt. In Uganda besteht allgemeine Schulpflicht für Kinder. Dennoch leiden staatliche Schulen unter extremen Lehrermangel und schlecht ausgestatteten Gebäuden. 

Da eine Menge Einzelleistungen zu erbringen sind, zählt jeder kleine Betrag. Bitte helfen Sie mit, Hoffnung in das kleine Dorf Nabyewanga zu bringen, die Familien dort auf eigene Beine zu stellen, selbstbewusste und gesunde Kinder heranwachsen zu lassen und denen eine Chance zu geben, deren Möglichkeiten sich von den unseren so ungerechtfertigt unterscheiden. Zusammen können wir zu mehr Gerechtigkeit auf dieser Welt beitragen.

Weiter informieren:

Ort: Masaka, Uganda

Fragen & Antworten werden geladen …
  • Das ist der 13-jährige Miyingo. Er lebt völlig allein und möchte so gern in die Schule gehen.

    Hochgeladen am 25.02.2016

  • Gebäuderenovierung

    Hochgeladen am 01.11.2015

  • Gebäuderenovierung

    Hochgeladen am 01.11.2015

  • Innenrenovierung Klassenraum

    Hochgeladen am 01.11.2015

  • Innenrenovierung Klassenraum

    Hochgeladen am 01.11.2015

  • Schulfrühstück

    Hochgeladen am 01.11.2015

  • Schulfrühstück

    Hochgeladen am 01.11.2015

  • Schulfrühstück

    Hochgeladen am 01.11.2015

  • Hochgeladen am 23.07.2015

  • Spende der SMV und des Elternbeirats des Ignaz-Kögler-Gymnasiums

    Hochgeladen am 13.06.2015

  • Diese Kinder haben im Begegnungszentrum des Vereins ein neues Zuhause und eine Familie gefunden

    Hochgeladen am 12.03.2015

  • In den Weihnachtsferien lebten 40 Aidswaisenkinder im Begegnungszentrums des Vereins. Am Hl. Abend gab es ein Festessen.

    Hochgeladen am 12.03.2015

  • Die Kinder haben großen Spaß beim Tanz

    Hochgeladen am 27.11.2014

  • Aussenansicht Butale mixed Primary school im August 2014

    Hochgeladen am 14.09.2014

  • Klassenraum

    Hochgeladen am 14.09.2014

  • Butale mixed Primary school im August 2014. Hier gehen ca. 350 Schülerinnen und Schüler zur Schule.

    Hochgeladen am 14.09.2014

  • Kinder helfen bei der Küchenarbeit

    Hochgeladen am 04.08.2014

  • Essen auf der Veranda

    Hochgeladen am 04.08.2014

  • Aidswaisenkinder beim Spielen im Begegnungszentrum

    Hochgeladen am 04.08.2014

  • Im neuen Ausbildungszentrum soll zunächst eine Vorschule u. später eine Grundschule entstehen. In Nkoni leben ca. 450 Familien oder 2.352 Menschen, davon 1.600 Kinder unter 15 Jahren.

    Hochgeladen am 03.09.2012

  • Grundschule

    Hochgeladen am 25.12.2011