Deutschlands größte Spendenplattform

Errichtung der Müllverbrennungsanlage Jänschwalde verhindern

Jänschwalde, Deutschland

Gegen Klimakrise und Müllflut: Errichtung einer der größten Müllverbrennungsanlagen Deutschlands verhindern!

A. Kruschat von BUND Brandenburg e.V.
Nachricht schreiben

Als Ersatz für das Kohlekraftwerk, das spätestens 2028 abgeschaltet wird, will die LEAG am Kraftwerksstandort Jänschwalde eine der größten Müllverbrennungsanlagen Deutschlands errichten. Anstatt einen sinnvollen Beitrag zum kohleausstiegsbedingten Stukturwandel in der Lausitz zu leisten, setzt die LEAG damit auf ein neues klimaschädliches Großprojekt, das eine positive Entwicklung der Region behindern, die Kreislaufwirtschaft torpedieren und nicht zuletzt große Belastungen für Mensch & Umwelt mit sich bringen würde.

Unser Ziel: Müllverbrennungsanlage verhindern!

Wir Anwohnerinnen und Anwohner haben uns im „Aktionsbündnis contra MVA“  zusammengeschlossen und arbeiten u. a. gemeinsam mit der Gemeindevertretung Jänschwalde und Umweltverbänden daran, die MVA zu verhindern.

Aktueller Stand (März 2021):

Begleitet von einer Rechtsanwältin und einem Gutachter haben wir letztes Jahr umfangreiche Einwendungen zum Genehmigungsantrag der LEAG im öffentlichen Beteiligungsverfahren eingebracht. Hierfür haben wir große (auch finanzielle) Unterstützung bekommen – vielen Dank dafür!

Nächster Schritt: ggf. Klage

Voraussichtlich Ende April/Anfang Mai dieses Jahres wird das LfU als zuständige Genehmigungsbehörde das Ergebnis der Antragsprüfung veröffentlichen. Für den Fall, dass die Anlage genehmigt wird, bereiten wir uns in Zusammenarbeit mit dem BUND Brandenburg darauf vor, ggf. dagegen zu klagen. Hierfür ist mit Kosten in Höhe von ca. 20.000 Euro zu rechnen, für die wir auf Eure Unterstützung hoffen. Jede (kleine) Spende zählt!

Weitere Infos zum geplanten Projekt und zu unserem Aktionsbündnis

Politisch verankertes Ziel auf europäischer und deutscher Ebene ist die Stärkung der Kreislaufwirtschaft und somit die Reduzierung des Mülls-Anteils, der verbrannt werden muss. Laut einer Studie von NABU/Ökoinstitut ist davon auszugehen, dass perspektivisch ein Fünftel bis ein Drittel weniger Verbrennungskapazitäten in Deutschland gebraucht werden. Auch die neue MVA am Kraftwerksstandort Jänschwalde wird nicht mehr gebraucht.

·     Homepage vom Aktionsbündnis: www.aktionsbuendnis-contra-mva.de