Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Unterstütze unsere Förderangebote für Kölner Jugendliche

Köln, Deutschland

Unterstütze unsere Förderangebote für Kölner Jugendliche

Köln, Deutschland

Das FIB vermittelt ehrenamtlich Studierende an Kölner Schulen, an denen sie kostenlos Nachhilfetutorien anbieten und die Lehrkräfte in Internationalen Förderklassen unterstützen, um damit der Chancenungleichheit im Schulsystem entgegenzuwirken.

Dilara von Studentisches Forum für Integration und Bildung  | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Warum?
Gruppen, die in unserer Gesellschaft strukturell benachteiligt werden, werden auch im Bildungssystem – als einem Teil der Gesellschaft – institutionell benachteiligt. Das betrifft zum Beispiel Schüler*innen mit geringen sozioökonomischen Ressourcen, mit außer­europäischem „Migrations­hintergrund“, muslimische Schüler*innen und Schüler*innen of Color. Sie werden zum Beispiel auf Grundlage derselben Leistungen durchschnittlich schlechter bewertet – was für den zukünftigen beruf­lichen Werdegang entscheidend sein kann.

Wer?
Kölner Studierende - z. T. auch ehemalige - engagieren sich ehrenamtlich, indem sie Jugendliche - v. a. jene mit geringen sozioökonomischen Ressourcen sowie jene, die keine Deutsch-Muttersprachler*innen sind, und die gleichzeitig hoch motiviert sind -  auf ihrem Bildungsweg unterstützen.

Wie?
In Zusammenarbeit mit den Partnerschulen organisiert das FIB Nachhilfetutorien. Die ehren­amtlich engagierten Studierenden gehen einmal pro Woche in ihre Einsatzschule und geben dort ein Tutorium in einem der Kern­fächer. Die 90-minütigen Tutorien finden im Anschluss an den regulären Unterricht statt und werden von zwei bis vier Schüler*innen aus der Sekundarstufe I besucht. Wenn es die Teilnehmenden wünschen, können auch berufsbiographische Themen Gegenstand einer Einheit sein.

Darüber hinaus kooperiert das FIB mit mehreren V-Klassen und Internationalen Förder­klassen, in denen Studierende die Haupt­lehrkraft bei der Unterrichtsdurchführung unterstützen und insbesondere in binnendifferenzierten Unterrichtsphasen eine möglichst individuelle Förderung der Schüler*innen voran­treiben. Ziel dessen ist es, die schulische Integration neu zugewanderter Schüler*innen zu unterstützen.

Wie könnt ihr helfen?
Engagierte Tutor*innen sind das Herzstück unseres Vereins. Insofern suchen wir jederzeit weitere potenzielle Tutor*innen, damit wir unser Angebot ausbauen können. Darüber hinaus besteht für Studierende auch die Möglichkeit Praktika beim FIB zu leisten und/oder sich im Organisationsteam zu engagieren.

Nichtsdestotrotz sind wir, um die dafür notwendigen Rahmen­bedingungen zu schaffen, auf externe Unterstützung angewiesen. Mithilfe der finan­ziellen Unterstützung von privaten Spender­*innen können wir uns weiter professionalisieren und unser Angebot an Kölner Schulen ausbauen. Das Geld fließt z. B. in Unterrichtsmaterialien (z.B. USB-Sticks), in Seminare (z. B. zu Themen wie Sensibilisierung für Diversität), Teamevents (v. a. Verpflegung, aktuell Zoom-Lizenzen), in Werbematerialien wie Flyer etc. und Büromaterialien (Briefmarken/-umschläge, Druckkosten…) und Verwaltungskosten (Haftpflichtversicherung, Homepage, Umfragesoftware für regelmäßige Evaluationen…).

Anstelle einer finanziellen Förderung können Sie uns gerne auch eine Sachspende zu­kommen lassen. Wir freuen uns über alte Schul- und Übungsbücher, Collegeblöcke, Textmarker oder andere Büromaterialien. (Natürlich stellen wir Ihnen auch über Ihre Sachspende gerne eine steuerlich absetzbare Spendenbescheinigung aus.)

Zuletzt aktualisiert am 07. Oktober 2020

Dieses Projekt wird auch unterstützt über