Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Aufklärungsarbeit mit „Bertha“

vielerorts, Deutschland

Aufklärungsarbeit mit „Bertha“

vielerorts, Deutschland

Unsere Argumente gegen Tierversuche und für humanrelevante, tierversuchsfreie Forschung sind unwiderlegbar. Als Anziehungspunkt für unsere Info-Straßenarbeit wünschen wir uns die aufblasbare Maus Bertha - und dafür eure finanzielle Unterstützung.

Astrid Beckmann von Ärzte gegen Tierversuche e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Immer mehr Wissenschaftler*innen und Studien üben Kritik an Tierversuchen und weltweit werden tierversuchsfreie Methoden entwickelt, die für den Menschen zuverlässige und wirklich relevante Ergebnisse liefern. Doch immer noch wird den Bürger*innen die Notwendigkeit von Tierversuchen suggeriert. Aufklärungsarbeit ist daher eine unserer Hauptaufgaben. Durch Kampagnen, Veranstaltungen und die Verbreitung von Informationen machen wir unsere Argumente einer breiten Öffentlichkeit zugänglich und üben Druck auf die Tierversuchsindustrie und die Politik aus.

Um noch besser wahrgenommen zu werden, wollen wir jetzt eine große aufblasbare Maus anschaffen. Denn Mäuse sind wie Ratten die Tiere, die am meisten in Tierversuchen leiden müssen. Damit Bertha ein echter Hingucker wird,  soll sie eine Größe von 2 x 3 Metern bekommen. Weil sie faltbar ist, können wir sie ideal an unsere bundesweit verbreiteten Arbeitsgruppen schicken - so kann sie in vielen Städten zum Einsatz kommen. Doch Bertha hat ihren Preis:

2.500 € inklusive Gebläse und MwSt. (günstigstes aller Angebote)

Bitte helft JETZT mit, Maus Bertha ins Leben zu rufen! Jeder Betrag zählt! 

So schaffen wir es hoffentlich gemeinsam, dass Bertha bereits am diesjährigen Welttierschutztag, dem 4. Oktober, ihren ersten Auftritt hat. Dann planen wir nämlich eine öffentlichkeitswirksame Aktion in Berlin für einen Ausstiegsplan aus dem Tierversuch seitens der Bundesregierung. 

Denn: Tierversuche gehören dringend abgeschafft!

Zuletzt aktualisiert am 18. September 2020