Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Aufeinander achten - Häuslicher Gewalt in der Nachbarschaft begegnen

Nürnberg, Deutschland

Aufeinander achten - Häuslicher Gewalt in der Nachbarschaft begegnen

Nürnberg, Deutschland

Nachbarschaftliche Solidarität ist ein wichtiger Ansatz zur Prävention von Häuslicher Gewalt. Wir schulen wir Menschen im Stadtteil zum Thema Häusliche Gewalt und wie Nachbar*innen bei Verdacht und in Akutsituationen unterstützen können.

frauenBeratung nürnberg von Frauennotruf Nürnberg e.V.  | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Nachbarschaftliche Solidarität ist ein wichtiger Ansatz zur Prävention von häuslicher Gewalt. Wir alle sind gefragt, genauer hinzuhören und Zivilcourage zu beweisen, natürlich ohne uns selbst dabei in Gefahr zu bringen. 
Vor allem in Großstädten und Ballungszentren leben wir in immer anonymeren Verhältnissen. Oft kennen Menschen ihre Nachbarinnen und Nachbarn nicht mehr persönlich. Und wenn es dann nebenan kracht, stellt man lieber den Fernseher lauter statt einmal nachzufragen, was eigentlich los ist. Dabei liegt gerade in nachbarschaftlicher Courage eine große Chance für Frauen und Kinder, die Spirale der Gewalt zu durchbrechen.

Das Projekt "Aufeinander achten - Häuslicher Gewalt in der Nachbarschaft begegnen" setzt in der Nachbarschaft, zunächst im Nürnberger Innenstadt-Stadtteil Gostenhof an. Ziel ist es, über Einrichtungen, bestehende Gruppen, Kirchengemeinden usw. Menschen im Stadtteil zum Thema Häusliche Gewalt zu sensibilisieren und über Möglichkeiten der Unterstützung von Betroffenen zu schulen. In einem zweiten Schritt werden interessierte Multiplikator*innen geschult und begleitet, die Öffentlichkeitsarbeit im Stadtteil übernehmen und in ihren Nachbarschaften über das Thema sprechen sollen. Die frauenBeratung nürnberg für gewaltbetroffene Frauen und Mädchen schafft die Netzwerke, schult und begleitet die Multiplikator*innen und ist als Ansprechaprtnerin für alle zum Thema Häusliche Gewalt vor Ort.

Finanzielle Unterstützung benötigen wir für die Aufstockung der Beratungsstelle, um den Mehraufwand der Vernetzung und Schulungen abdecken zu können.

Zuletzt aktualisiert am 30. September 2020

Dieses Projekt wird auch unterstützt über