Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Kleine Wohltaten zur richtigen Zeit sind für die Empfänger die wertvollsten

Schwedt/Oder, Deutschland

Kleine Wohltaten zur richtigen Zeit sind für die Empfänger die wertvollsten

Schwedt/Oder, Deutschland

Die Spendengelder werden komplett dafür verwendet, um eine minimale Infrastruktur für den Verein aufzubauen. Nach „lieben“ ist „helfen“ das schönste Zeitwort, der Welt. Dem Bedürftigen zu geben, heißt nicht schenken, sondern säen.

Rajko Frömel von Invictus Sanctuary SO e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

 
Spendenaufruf des Vereins Invictus Sanctuary SO e. V. 
 
Liebe Spenderinnen und Spender, 
 
der Verein Invictus Sanctuary SO e. V. wurde ins Leben gerufen, weil wir mehr erreichen möchten, als nur über Probleme zu reden. Wir alle leben sehr gern in diesem Land, jedoch mussten wir in den letzten 10 Jahren feststellen, dass sich unsere Gesellschaft zum Negativen verändert hat, was von uns nicht unbemerkt blieb. Zum Beispiel gibt es eine zunehmende Armut, die vor allem junge Familien hart trifft, Familien, die mithilfe mehrerer Minijobs versuchen, den monatlichen Lebensunterhalt zu bestreiten. 
 
Zudem ist es unzumutbar, dass Mitbürger in Abfallbehältern nach Pfandflaschen oder Nahrung suchen, vor allem ältere, weil deren Rente nicht ausreicht, obwohl ein Großteil dieser Menschen weit mehr als 35 Jahre zum Bruttosozialprodukt Deutschlands beigetragen hat. 
 
Auch die Situation bei unseren Ersthelfern wie der Feuerwehr, den Notfallsanitätern und der Polizei verschlimmert sich zunehmend. Wurde Ersthelfern früher mit Ehrerbietung, Achtung und Respekt begegnet, ist heutzutage teilweise genau das Gegenteil der Fall, obwohl diese täglich ihr Leben riskieren, um unseres zu schützen. 
 
Aus diesen und weiteren Gründen haben wir beschlossen, einen gemeinnützigen Verein zu gründen: um dieser Entwicklung entgegenzuwirken und diese möglichst wieder umzukehren. 

Kürzlich haben sich einige aus unserem Verein für die Rechte von Schwerbehinderten, Senioren mit Demenz und ALG-II-Beziehern stark gemacht. Diesen Menschen haben wir bei Behördengängen und Anträgen geholfen, damit sie rechtmäßig Unterstützungsleistungen von den zuständigen Behörden beziehen können. Das bedeutet, dass auch kleine Hilfen große positive Änderungen bewirken können. 

Darüber hinaus möchten wir eine Wanderveranstaltung für Ersthelfer, also Feuerwehr, Notfallsanitäter und Polizei, ins Leben rufen. Bei diesen Veranstaltungen soll es nicht nur um Informationen gehen, sondern um einen tiefen Einblick in den Alltag der Ersthelfer. Beispielsweise soll mithilfe von Rollenspielen ein Platzwechsel stattfinden, wobei Bürger in nachgestellten Szenen dieser Berufsfelder so realistisch wie möglich erfahren können, wie mühevoll der Beruf des Ersthelfers ist.

Eine moderne Gesellschaft wie unsere kann nur durch Ersthelfer existieren, die bereit sind, ihr Leben für uns Bürger aufs Spiel zu setzen. 
 
Um ein weiteres Auseinanderklaffen der Kluft zwischen Bürgern und Ersthelfern zu verhindern, können auch Sie Teil der Cpor-Initiative werden. Überlegen Sie also nicht lange, helfen Sie unserer Gesellschaft! 

Wir bedanken uns für Ihre Zeit und hoffen, dass Sie schon bald Vertrauen in unsere Vereinsarbeit setzen können. 
 
Stellvertretend für den gesamten Verein grüßt Sie 
Rajko Frömel 
Invictus Sanctuary SO e. V. 
Zuletzt aktualisiert am 19. September 2020