Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

1 / 11

Rettet diese Wolfhunde vor dem Tod!

Süderdorf, Deutschland

Pro Tier brauchen wir min. 100 qm Zaun. Um die 9 Tiere unterzubringen rechnen wir mit ungefähr 15.000 Euro -inklusive Transport! Inzwischen sind 4 Tiere in Deutschland untergebracht aber der Platz ist nicht auf Dauer.

Anna-C. Hein von CAMCHATCA Wolfshundehalterhilfe gUG | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Die ganze Story findet ihr hier: 
https://www.camchatca.de/rettet-die-wolfhunde-vor-ihrem-tod.html
Ein paar Menschen stellen bereitwillig ihre Grundstücke zu Verfügung.
Prima! Jetzt brauchen wir nur noch Zäune! 

Bitte spendet für die Zäune!
Pro Tier sollten mindestens 100 qm eingezäunt werden.
Vier Tiere sind nun in Süddeutschland untergebracht! Weiterhin suchen wir nach einer dauerhaften Unterbringung für sie.
 
Um alle 9 Tiere unterzubringen rechnen wir dann insgesamt mit mindestens 15.000 Euro -inklusive Transport.

Fazit: 
Dramatisch, was mit diesen passiert. Noch dramatischer ist es, dass dies KEIN Einzelfall ist. Diese Geschichte zeigt nur ganz wunderbar auf, wie komplex und schwierig das Thema ist.
Und bei Menschen ändern sich nun mal die Lebensumstände und plötzlich kann man sich nicht mehr um das Tier oder die Tiere kümmern… und wer hilft dann?
Wolfhunde sind in mode - leider! Was Menschen hier vollbringen, wird immer auf dem Rücken der Tiere ausgetragen.
 
Wir setzen dafür ein, dass die Menschen besser aufgeklärt werden und wir versuchen, so vielen Hunden in Not zu helfen, wie wir können. Aber wir - und alle anderen, die helfen  - stehen vor einer wahren Flut von Wolfhunden in Not.
Zuletzt aktualisiert am 05. April 2021