Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Spenden für Philips Krankenhauskosten in Ghana

Agona Swedru, Ghana

Philip ist ein zehn Jahre alter Junge aus Ghana, der seit einiger Zeit an Aszites leidet. Seine Krankenhauskosten kann seine Familie leider nicht decken, weshalb Philip Eure Spenden braucht um wieder gesund zu werden.

S. Shair von Let Doctors Fly e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Philip ist das drittgeborene Kind seiner Eltern und wohnt, seit der Vater die Familie verlassen hat mit seiner Mutter und seinen drei Geschwistern in einem Dorf namens Awutu Mfafo in Ghanas Central Region, wo er auch zur Schule geht. 

Gesundheitlich war Philip schon von Geburt an angeschlagen erhielt jedoch seither keine ausreichende medizinische Versorgung aufgrund der finanziellen Lage der Familie. Sein Gesundheitszustand leidet unter den Lebensverhältnissen der Familie und hat sich über die Jahre unter anderem durch Mangel an ausgewogener Ernährung und sauberem Trinkwasser verschlechtert. Aus der Unterernährung hat sich der Aszites entwickelt.

Der Gründer der ghanaischen NGO Inspire Global Ideas, Williams Yirenkyi ist bei einem Besuch in einem benachbarten Dorf zufällig auf Philip gestoßen und nahm sich Philip und seiner Gesundheit an. Am selben Tag wurde Philip in einem naheliegenden Krankenhaus untersucht und kam einige Tage später für gründlichere Untersuchungen ins Krankenhaus in der nächstgrößeren Stadt, Agona Swedru. Dort wurden erste Untersuchungen durchgeführt, die seinen Zustand stabilisierten, und auch erste Diagnosen erstellt. 

Nach den ersten Untersuchungen im Korle-Bu Teaching Hospital wurde bei Philip die Krankheit Morbus Hirschsprung diagnostiziert, welche der Ursprung der Aszites ist.
Morbus Hirschsprung ist eine angeborene Erkrankung, bei der die neuronalen Strukturen in einem Darmabschnitt fehlgebildet sind. In dem betroffenen Segment kommt es dadurch zu einem Zusammenziehen der Darmwandmuskulatur. Die Stuhlpassage ist an dieser Stelle erschwert und kann so zu einer Erweiterung des davor liegenden Darmteils kommen.
Folgen können Verstopfung, Entzündungen und lebensbedrohlicher Durchbruch des Darms sein.
Therapie in der akuten Phase ist die Anlage eines künstlichen Darmausganges. Das war der erste Eingriff (Kolostomie) im September, wie auch auf den Bildern zu sehen ist.
Nach der Stabilisierung erfolgt die zweite OP, bei der der betroffene Darmabschnitt entfernt wird. Die Prognose ist bei frühzeitiger Therapie gut.
Die zweite Operation, also die Entfernung des betroffenen Darmabschnitts ist für April 2021 geplant. Hierfür werden aktuell wieder Spenden gesammelt.

Die anfallenden Kosten beinhalten unter anderem Transportkosten, Verpflegung, aber in erster Linie Kosten für die ärztlichen Behandlungen vor Ort.

Philip ist auf unsere Hilfe angewiesen, um in der Zukunft ein gesundes Leben führen zu können. Dies können wir nur durch Ihre Hilfe erreichen.

Jede Spende, egal welcher Betrag, kommt an und wird mit dankenden Händen angenommen. 
Unser Spendenaufruf wird durch die gemeinnützige Organisation Let Doctors Fly e.V. unterstützt, daher können die Spenden gebührenfrei per Überweisung oder Paypal an Let Doctors Fly e.V. gesendet werden und sind steuerlich absetzbar. 

Wir sagen Danke und stehen für alle weiteren Fragen gerne zu Verfügung.

Zuletzt aktualisiert am 20. Februar 2021