Fortschrittliche Förderung blinder Kinder

Ein Hilfsprojekt von „Anderes Sehen e.V.“ (S. Zimmermann) in Berlin, Deutschland

Jetzt spenden
Deine Spende ist steuerlich absetzbar

S. Zimmermann (verantwortlich)

S. Zimmermann
Anderes Sehen e.V. ist eine Initiative, die die Chancen blinder Kinder auf ein selbstbestimmtes Leben erheblich verbessert. Finalist für den Deutschen Engagementpreis und "Ausgezeichneter Ort" im Land der Ideen.

Wir fordern oder schaffen als erste Organisation in Deutschland die Voraussetzungen für die Integration und Inklusion bereits im frühkindlichen Alter, wo bisher die Schere zur Chancengleichheit blinder Kinder mit sehenden Kindern am weitesten geöffnet ist.

Wir sind die erste Initiative Deutschlands, die blinden Kindern schon ab den ersten Gehversuchen einen Blindenstock zukommen lässt, statt erst bei Schuleintritt - und das sogar gratis. Wir waren die ersten, die für die Orientierung die Echoortungsmethode "Klicksonar" vermitteln. Und auch Deutschlands erste richtige Bücher für blinde Kinder geben wir heraus und Materialien für Schreib-/Leseübungen im Vorschulalter.

Wir betreten in Hinsicht auf Chancengleichheit für blinde Kinder ein neues Feld, denn Bildungs- und Orientierungshilfe wurden in Deutschland bisher meist erst Schulkindern zuteil. Die Folge ist eine schlechtere geistige, physische und psychische Entwicklung als bei sehenden Kindern.

Durch ein sehr früh ansetzendes Angebot sowie Aufklärung von Betreuungspersonen schaffen wir Voraussetzungen um die vorherrschende Benachteiligung zu minimieren. Mut, Bewegungsdrang und Selbständigkeit werden mit Langstock und Klicksonar (menschliche Echoortung) gefördert. Es muss später nicht mehr ausgebügelt werden, was im frühkindlichen Alter versäumt wurde. Die Gesellschaft profitiert von selbstbestimmten Mitgliedern, die weniger auf Hilfe angewiesen und öfter in Beschäftigung sind. Krankenkassen profitieren von erheblich geringeren Kosten. Blinde Menschen profitieren von ihrer Integration. Inklusion wird möglich.

Wir haben durch unsere Projekte bereits viel Aufmerksamkeit* bekommen und viel verändert. Blinde Kinder unter 6 Jahren wurden in Deutschland vor Beginn unserer Initiative zu wenig beachtet und gefördert. Sie wurden weder vom Bildungsystem erfasst, noch hatten sie eine Lobby in den Blindenverbänden. Unterforderung, Ausgrenzung, Sonderschulen und fremdbestimmtes Leben sind noch immer die Regel.
Wir wollen diese Situation ändern und sind schon viele Schritte auf diesem Weg gegangen.

* Unter anderem Der Spiegel, ARD, NDR, Süddeutsche, Frankfurter Allgemeine, NZZ, Eltern, D-Radio haben über uns berichtet.

Unsere Ziele werden unterstützt von Prof. Michael Brambring, Prof. Markus Lang, Prof. Marion Felder; dem Bezirksamt Mitte von Berlin, Beratungsstelle für Sehbehinderte; der Aktion Mensch, der gemeinnützigen Herbert-Funke-Stiftung für Sehbehinderten-Förderung; von "Ein Herz für Kinder"; dem Bundesverband Eltern blinder und sehbehinderter Kinder e.V.; vom Institut für soziale Integration Sehbehinderter und Blinder; von IRIS (Institut für Rehabilitation und Integration Sehgeschädigter e.V.); von Rechte Blinder Menschen gGmbH; und vielen anderen.

Weiter informieren:

Dieses Projekt findest Du auch hier:

  • Client banner 620x140
  • Client banner 620x140

Ort: Berlin, Deutschland

Fragen & Antworten werden geladen …
  • Hochgeladen am 20.03.2017

  • Hochgeladen am 20.03.2017

  • Hochgeladen am 05.01.2017

  • Hochgeladen am 05.01.2017

  • Hochgeladen am 08.03.2016

  • Hochgeladen am 22.01.2016

  • Hochgeladen am 07.01.2016

  • Hochgeladen am 07.01.2016

  • Hochgeladen am 07.01.2016

  • Unsere Erfahrung vereint mit Erkenntnissen aus einer von uns initiierten Umfrage unter blinden Erwachsenen verknüpfen wir mit einem Forschungsprojekt am Hasso-Plattner-Institut für Design Thinking über das wir noch berichten werden.

    Hochgeladen am 24.09.2015

  • Unser neuer mit Spenden finanzierter Braille-Punktschrift-Drucker ermöglicht uns, Buchseiten und Hefte mit der für Blinde lesbaren Punktschrift zu prägen.

    Hochgeladen am 24.09.2015

  • Möglichst alle Produkte sollten für blinde Menschen nutzbar oder erfahrbar sein. Punktschrift auf Verpackungen!

    Hochgeladen am 27.01.2015

  • Was kann die Klicksonartechnik? So etwa kann ein geübter Anwender seine Umwelt wahrnehmen. Die Orientierungstechnik für blinde Menschen haben wir 2011 nach Deutschland gebracht und seither hunderte Menschen unterrichtet.

    Hochgeladen am 27.01.2015

  • Die ersten Langstöcke, die für blinde Kinder geeignet sind haben wir 2014 auf den Markt gebracht. Dank Spenden können wir sie verschenken. Es sind die ersten überhaupt.

    Hochgeladen am 27.01.2015

  • Schöner Advent mit einem Wichtel. Die Taschen sind in Punktschrift nummeriert.

    Hochgeladen am 01.12.2014

  • Wir haben den ersten frei käuflichen Adventskalender mit taktiler weihnachtlicher Grafik und Punktschrift und beschrifteten Türchen für blinde und sehende Adventsliebhaber entwickelt.

    Hochgeladen am 06.10.2014

  • Unser ABC-Plakat für die erste Klasse Grundschule Wir haben unser ABC-Plakat so entwickelt, dass es das herkömmliche ABC-Plakat in jeder Schule ersetzen kann. Daneben haben wir noch ein zweites Plakat mit den Lauten und Umlauten.

    Hochgeladen am 25.08.2014

  • Daniel Kish auf einem unserer Workshops als Trainer.

    Hochgeladen am 16.04.2014

  • Juan Ruiz beim O&M Training für ein blindes Kind. Das beinhaltet Langstocktraining und Klicksonar.

    Hochgeladen am 16.04.2014

  • Juan Ruiz ist unser Lieblingstrainer für Kinder. Er ist unsere Nummer 1!

    Hochgeladen am 16.04.2014

  • "Emmi im Schlummerland" Buch für Nichtleser und Anfänger. Text in Großschrift und Punktschrift. »Heute habe ich so viel erlebt. Jetzt bin ich ganz müde. Aber … Wo ist meine Bettdecke?«

    Hochgeladen am 24.01.2014

  • Buch für blinde Nichtleser und Lese-Anfänger. Tolle taktile Abbildungen. Text in Großschrift und Punktschrift. »Groß & Klein, Leicht & Schwer, Hart & Weich — Hab’ Spaß mit dem Chamäleon und seiner Verwandlung!«

    Hochgeladen am 24.01.2014

  • Anderes Sehen e.V. wird für sein Projekt zur Mobilitätsförderung blinder Kinder im bundesweiten Innovationswettbewerb „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ ausgezeichnet

    Hochgeladen am 24.01.2014

  • Ein Buch für blinde Nichtleser und Lese-Anfänger. Taktil aufwändig illustriert. Text in Großschrift und Punktschrift. »Heute habe ich so viel erlebt. Jetzt bin ich ganz müde. Aber … Wo ist meine Bettdecke?«

    Hochgeladen am 10.01.2014

  • "Immer noch nichts" Buch für blinde Nichtleser und Lese-Anfänger. Tolle taktile Abbildungen. Text in Großschrift und Punktschrift. »Heute Morgen – es war noch früh – hat Herr Louis ein riesiges Loch in die Erde gebuddelt …«

    Hochgeladen am 26.08.2013

  • "Tschupi im Garten" Buch für blinde Nichtleser und Lese-Anfänger. Tolle taktile Abbildungen. Text in Großschrift und Punktschrift. »Papa, die Pflanzen wollen nicht wachsen! Aber Tschupi, das ist viel zu früh!«

    Hochgeladen am 26.08.2013

  • Die Finger der Kinder müssen für Feinheiten früh sensibilisiert werden um die kleinen Punkte der Blindenschrift ertasten zu können.

    Hochgeladen am 15.12.2011

  • Blinde Kinder brauchen schon mit zwei Jahren einen Blindenstock um überhaupt in der Lage zu sein die Welt zu erkunden

    Hochgeladen am 14.12.2011