Anderes Sehen e.V. - Zur Förderung blinder Kinder

Ein Hilfsprojekt von „Anderes Sehen e.V.“ (S. Zimmermann) in Berlin, Deutschland

Neuigkeiten: Hier infomiert Dich der Träger über den Stand der Dinge in diesem Projekt. So kannst Du beurteilen, wie mit den Spenden umgegangen wird.

S. Zimmermann (verantwortlich), verfasst vor 7 Tagen

S. Zimmermann

Mobilitätstraining mit Klicksonar für 15 blinde Teilnehmer!

Limit_600x450_juan-mit-tom


Wir haben Juan Ruiz von World Access for the Blind im April 2014 für eine Woche nach Berlin bestellt. Es konnten Einzeltrainings in Orientierung und Mobilität mit Langstock und Klicksonar gebucht werden. Insgesamt wurden 20 Trainingseinheiten von 15 verschiedenen Eltern, Jugendlichen, jungen und älteren Erwachsenen gebucht. Anderes Sehen e.V. übernahm dank Ihrer Spenden den größten Teil der Kosten. Es hat viel Spaß gemacht und viel gebracht.

Der von Geburt an blinde Mobilitätstrainer aus den USA spricht durch seine inzwischen feste Tätigkeit in Österreich beim Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur, ein wenig Deutsch. So war auch der Austausch mit den Kindern ohne Dolmetscher gewährleistet. Wir hatten Schüler von 2 bis 74 Jahren!


Unterstützen Sie weitere Trainings für blinde Kinder

S. Zimmermann (verantwortlich), verfasst vor 7 Tagen

S. Zimmermann

Beginn unserer Arbeit in der Schweiz

Da es in der Schweiz bisher keine konkreten Angebote zu Klicksonar gibt, haben wir eine erste Veranstaltung mit Daniel Kish in Basel für Anfang Mai 2014 organisiert.

Anderes Sehen e.V. aus Berlin veranstaltet für blinde Kinder und Erwachsene und Fachleute (Mobilitätstrainer / Pädagoge / Frühförderer / Studenten) einen Workshop zum Erlernen der erweiterten Mobilitätstechniken für Blinde, insbesondere Klicksonar. Erfahren Sie mehr über Klicksonar auf http://klicksonar.de

Am 9. bis 10. Mai in Basel:
Ein Vortrag mit Daniel Kish mit anschliessenden Übungen. 

Limit_600x450_workshopfotos_miniaturen4

Anmeldungen hier:
http://www.anderes-sehen.de/klicksonar-und-mobilitat-mit-daniel-kish-workshop-in-basel/



Der größte Teil der Kosten wird über Spenden finanziert

S. Zimmermann (verantwortlich), verfasst vor 3 Monaten

S. Zimmermann

Das war 2013. Unser Tätigkeitsbericht.

Big_chamaleon-buchdetails_kopie

Die Tätigkeiten des gemeinnützigen Vereins Anderes Sehen e.V. umfassten im Jahr 2013 unter anderem folgendes: 

Veranstaltungen:

  • Tag der offenen Tür im Vereinsbüro Anderes Sehen e.V. für Eltern und Erzieher blinder Kinder.
  • Weihnachtsverlosung 2013 von insgesamt vier Büchern für blinde Kinder durch Spender.

Produkte:

  • Anmeldung des Begriffes „Klicksonar“ beim deutschen und beim europäischen Patentamt um ihn vor Missbrauch und kommerzieller Ausbeutung zu schützen.

Kooperation mit dem französischen Verlag „Les Doigs Qui Revent”. Dabei haben wir gemeinsam Konzepte und Texte für taktil illustrierte Kinderbücher entwickelt und umgesetzt:

  • Neues Buch für blinde Kinder „Immer noch nichts“
  • Neues Buch für blinde Kinder „Tschupi im Garten“
  • Neues Buch für blinde Kinder „Das Chamäleon“
  • Neues Buch für blinde Kinder “Emmi im Schlummerland“
Big_emmi-buchdetails_kopie

Konzept und Evaluierung:

  • Für Gratis-Leihprogramm von Punktschrift-Schreibmaschinen durch den Verein: Prüfung verschiedener Maschinen für Vorschüler, Kooperationspartnersuche.
  • Für Gratis-Leihprogramm von speziellen kindgerechten Blindenstöcken durch den Verein: Prüfung verschiedener Techniken, Materialien und Lieferanten, Kooperationspartnersuche.
  • Hi-End-Langstock-Entwicklung ausgerichtet auf die Bedürfnisse von Kindern gemeinsam mit der Comde-Derenda GmbH

Öffentlichkeitsarbeit:

  • Aufbau von (jew. zum Jahresende 2013)
  • 1.380 Empfängern im Mailverteiler
  • 1.226 Facebook-Lesern
  • 224 Twitter-Lesern
  • Öffentliche Aufmerksamkeit für den Förderbedarf blinder Kinder durch unsere Präsentation und Auszeichnung bei „Deutscher Engagementpreis 2013″.
  • Öffentliche Aufmerksamkeit für den Förderbedarf blinder Kinder durch Auftritt bei der “TEDxBerlinWomen”.
  • Öffentliche Aufmerksamkeit für den Förderbedarf blinder Kinder durch Teilnahme und Auszeichnung bei „Deutschland Land der Ideen 2013/14″.
  • Öffentliche Aufmerksamkeit für den Förderbedarf blinder Kinder als Preisträger der „Goldenen Bild der Frau 2013 – Deutschlands starke Frauen“ mit Kai Pflaume und ca. 2 Mio. Zuschauern.
  • Öffentliche Aufmerksamkeit für den Förderbedarf blinder Kinder durch Einspielfilm und Teilnahme an TV-Show “Das fantastische Quiz des Menschen“ mit Eckart von Hirschhausen und ca. 4,4 Mio. Zuschauern.
  • Intensivierung der Kontakte zum Bundesblindeninstitut Wien, um politische Synergien einzuleiten.
  • Aufbau des Kontaktes zu Anja Pfaffenzeller als Vertreterin von “Bats in Action” für die Förderung blinder Kinder in Brasilien.
  • Berufung in den Inklusionsausschuss der Bildungssenatorin von Berlin als Vertreter und Repräsentant der Eltern blinder Kinder.
Big_ldi-preisverleihung_bbf7971_kopie_2

Wirkung:

  • ISIS Köln/Marburg, Blindeninstitut Nürnberg, Blindenverein München, Blindeninstitut Wien und viele mehr arbeiten nun nach unseren Zielen und führen Workshops mit diesen Zielen und Methoden durch.
  • Mit unserer Kampagne haben wir einen Paradigmenwechsel in der Frühförderung erreicht.
  • Angestoßen durch unsere Workshops und Medienarbeit wurden deutschlandweit und in Österreichwesentliche Aspekte im Mobilitätstraining und der Förderung geändert.
  • Angestoßen durch unsere Medienarbeit und Aufklärung haben führende Organisationen wie DBSV und Blista fehlende Aspekte in ihr Angebot aufgenommen.

Spendenakquise:

  • Weiterer Ausbau der Spendenplattform auf betterplace.de für Spendengelder von Privatpersonen
  • Spenden von Stiftungen und Organisationen akquiriert
Unterstützen Sie uns auch 2014!