Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Die Wünschewagen des ASB: Letzte Wünsche wagen

Berlin, Deutschland

1 / 11

Die Wünschewagen des ASB: Letzte Wünsche wagen

Berlin, Deutschland

Wenn du einen letzten Wunsch hättest: Was würdest du tun? Der ASB-Wünschewagen erfüllt schwerstkranken Menschen in ihrer letzten Lebensphase einen besonderen Wunsch.

Maren Windfelder von Arbeiter-Samariter-Bund Deutschland e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Menschen am Ende ihres Lebens einen letzten Wunsch erfüllen: Die Wünschewagen des ASB machen es möglich. 2014 ins Leben gerufen, konnten die rund 1.800 ehrenamtlichen Wunscherfüller des ASB bis heute mehr als 2.000 Wünsche wahr werden lassen. Das bundesweite Herzensprojekt unter der Schirmherrschaft von ASB-Präsident Franz Müntefering erhält sowohl in der Öffentlichkeit als auch bei politischen Vertretern viel Lob und Anerkennung – von Gesundheitsminister Jens Spahn bis hin zu Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier.

Einen ersten Eindruck des bundesweiten Projekts könnt ihr hier in unserem kurzen Video "Noch einmal Freude schenken: Der ASB-Wünschewagen" erhalten. Ihr könnt den Wünschewagen Teams auch auf facebook oder instagram folgen.

Bundesweit sind inzwischen 23 Wünschewagen unterwegs. Sie erfüllen Menschen in ihrer letzten Lebensphase einen Traum – und zwar unbürokratisch und kostenlos. Viele tausend Kilometer sind die mobilen Wunscherfüller bereits gerollt, die Reise ging sogar bis nach Finnland oder Irland und immer wieder ans Meer. Aber es gibt auch Ziele, die uns ganz banal vorkommen, für Schwerstkranke aber oft unerreichbar scheinen: einfach noch mal nach Hause, noch einmal zum Lieblingsverein, noch einmal ins Lieblingsrestaurant.

Die ASB-Wünschewagen setzen da an, wo Angehörige überfordert sind, wenn ein Fahrgast nur liegend transportiert werden kann, pflegerische medizinische Betreuung benötigt oder die Familie sich den Ausflug allein nicht zutraut. Dank Spenden und dem Engagement der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer fahren die Wünschewagen für ihre Gäste kostenfrei.

Der Wünschewagen kann ohne Spenderinnen und Spender sein Ziel nicht erreichen. Das Projekt lebt ausschließlich von Spenden, Eigenmitteln und dem Engagement hunderter Ehrenamtlicher. Nur so können wir anfallende Reisekosten, Schulungen unserer ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer sowie den Betrieb der Fahrzeuge stemmen. Werde auch Du zum Wunscherfüller und hilf uns mit einer Spende. Jeder Euro hilft. Lass auch du letzte Wünsche in Erfüllung gehen!
Zuletzt aktualisiert am 15. September 2020

Dieses Projekt wird auch unterstützt über