Deutschlands größte Spendenplattform

Hilfe für den Libanon

Ein Projekt von Evangelische Karmelmission e.V.
in Schorndorf, Deutschland

Hilfe für den Libanon

Herr Volker-P. Helms
Nachricht schreiben

Der Libanon befindet sich nunmehr seit fast 2 Jahren in einer schweren Finanz- und Wirtschaftskrise. Es mangelt derzeit an Treibstoff, Strom, Medikamenten und Lebensmitteln.

Die Corona-Krise hat sich in diesem Zusammenhang als weiterer Brandbeschleuniger erwiesen. Die strengen Lockdowns haben die wirtschaftliche Abwärtsspirale verstärkt.

Wegen einer Hyperinflation haben viele Menschen ihre Ersparnisse verloren. Wegen galoppierender Preise von Mehl, Salz und Zucker ist auch Brot – das Grundnahrungsmittel im Orient – schwer erhältlich. Die Geschäfte sind leer und die Not ist groß!

Eine riesige Katastrophe war auch die Hafenexplosion in Beirut am 4. August 2020, bei der die Wohnungen von 300.000 Menschen zerstört oder beschädigt wurden.

Jeder zweite Libanese ebenso wie die vielen syrischen Flüchtlinge im Land leben unter der Armutsgrenze. Wegen der prekären wirtschaftlichen Lage habe viele junge Libanesen die Hoffnung auf eine bessere Zukunft aufgegeben.

Unsere Mitarbeiter sind weiterhin im unermüdlichen Einsatz, um soweit es geht die Not zu lindern. Sowohl in den syrischen Flüchtlingslagern wie auch in Beirut leisten unsere Mitarbeiter vor Ort Soforthilfe in Form von Lebensmitteln, Wiederaufbauhilfen und anderen Hilfsgütern.

Unteranderem werden Lebensmittelpakete in den syrischen Flüchtlingslagern wie auch an hilfsbedürftige Libanesen verteilt. Ein Lebensmittelpaket enthält Speiseöl, Reis, Nudeln, Thunfisch- und Fleischdosen, Käse, Kichererbsenbrei und Salz.

Des Weiteren werden jede Woche bis zu 250 Kilo Brot verteilt, dabei werden Brotportionen jeweils in eine durchsichtige Plastiktüte verpackt und weitergegeben. Somit können in einem Monat ca. eine Tonne Brot kostenlos an Hilfsbedürftige verteilt werden.

Wenn Sie mithelfen möchten, damit vielen Bedürftigen im Libanon geholfen werden kann, dann freuen wir uns über Ihre Unterstützung.

Kontaktmöglichkeiten und weitere Information finden Sie unter: www.karmelmission.org


Dieses Projekt wird auch unterstützt über