Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Wildtiere brauchen Hilfe

Oranienburg, Deutschland

Wildtiere brauchen Hilfe

Oranienburg, Deutschland

Pro Jahr gehen bei uns knapp 10.000 Notfälle ein. Mit einem Großteil der Wildtiere und ausgesetzten Tieren sind wir täglich beim Tierarzt. Wir brauchen Eure Unterstützung

Sanny Giese von Gnadenhof & Wildtierrettung Notkleintiere e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Tierarztkostendeckung für die Wildtierrettung
Es ist uns eine Herzensangelegenheit in Not geratene Wildtiere zu retten, aufpäppeln und aufziehen um sie zum gegebenen Zeitpunkt wieder auszuwildern.

Wir arbeiten eng mit Behörden & Ämtern zusammen wie Polizei, Feuerwehr, Veterinär sowie Ordnungsämter und betreiben unsere ehrenamtliche Wildtierrettung durch sachkundige Helfer.

ARTGERECHT IST NUR DIE FREIHEIT...
24 Stunden Einsatzbereitschaft, denn Notfälle suchen sich keine Uhrzeiten aus.
Für uns ist kein Tier zu klein und kein Problem zu groß, Kein Weg zu weit und kein See zu kalt,  kein Baum zu hoch und kein Loch zu tief...
Wir Menschen zerstören nach und nach die Natur und den Lebensraum der Wildtiere, die mit die größte Rolle in der Natur spielt) Wir Menschen nehmen ihren Lebensraum weg, bauen ihn zu mit Strassen, Wohnhäuser, Gewerbegebiete und vieles mehr.
Wir möchten ein kleiner Teil davon sein, der etwas zurück gibt und hilft, aber ohne EUCH schaffen wir das nicht, Ihr seid auch ein Teil davon indem ihr uns unterstützt und zusammen sind wir vielleicht EIN GROSSER TEIL DER ETWAS BEWIRKEN KANN....

Warum gerade uns unterstützen? Warum ist es für uns besonders wichtig?
Die Wildtierrettung und Wildtieraufzucht ist leider nur eine ganz kleine Lobby im Tierschutz da wir:
KEINE Vermittlungs-oder Schutzgebühren erhalten
KEINE staatlichen Zuschüsse bekommen
KEINE Unterstützung von den Gemeinden bekommen (wie z.B. Tierheime oder Tierschutzvereine mit Tiervermittlung)

Die Wildtierrettung und Wildtieraufzucht ist komplett ehrenamtlich und wird finanziell NICHT gefördert.

1.) Tierschutzvereine die Hunde und Katzen oder Kleintiere retten erhalten wenigstens eine Vermittlungsgebühr / Schutzgebühr und/oder bei Aufnahme eines Tieres einen bestimmten Betrag der Kommunen und Gemeinden und der Vorbesitzer bei Abgabe.
2.) Wir wildern die Tiere wieder nach erfolgreicher Behandlung oder Aufzucht aus oder bei Handicap Wildtieren bleiben sie für immer. Sprich es kommen keine Finanziellen Mittel.
3.) Hunde und Katzennahrung bekommt man überall, auch von Herstellern als Spenden z.B. aber spezielle Nahrung für Wildtiere ist meist extrem kostenintensiv. 
4.) Hunde und Katzen bekommen meist mehr Patenschaften, sie sind niedlich und lassen Tierfreunde ihre Herzen höher schlagen... Bei Wildtieren ist es leider nicht so. 
5.) Wir müssen die volle Höhe und meist noch mehr wegen Notdienst bei Tierärzten und Tierkliniken zahlen, die monatlich wie unsere Fahrkosten im Tausender-bereich liegt. Es ist nicht der Fall, dass Wildtiere wie oft behauptet wird kostenlos behandelt werden.
Zuletzt aktualisiert am 06. August 2020