Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

100 Bauern, 1 Schulungszentrum - Pflanzenkohle sichert Einkommen und Ernten

Lagos, Nigeria

1 / 19

100 Bauern, 1 Schulungszentrum - Pflanzenkohle sichert Einkommen und Ernten

Lagos, Nigeria

Wir schaffen einen Markt für Pflanzenkohle in Nigeria damit lokale Produzenten sich selbst-finanzieren können. Wir bauen ein Pflanzenkohle-Schulungszentrum und Demonstrations-Garten auf, um die Ertragssteigerungen zu zeigen und Nachfrage zu erzeugen.

Katharina Danner von Char2Cool e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Klimaschutz als Unternehmensgrundlage - Wie geht das? 
Mit Wasserhyazinthen Kohle! 

Wasserhyazinthen sind ein Unkraut das Gewässer blockiert und bei der Verwesung Methan ausstößt. Wirtschaftlich, sozial und ökologisch gesehen eine Katastrophe!

Unser Produkt - C2C-Biochar, Wasserhyazinthen Kohle. Pflanzenkohle speichert Wasser und Nährstoffe, beschleunigt damit das Pflanzenwachstum und vervielfacht Erträge. Zudem ist Pflanzenkohle eine permanente Kohlenstoffsenke. 

Unser Model - Lokalen Jungunternehmer, wir Peter Bassey aus Lagos, Nigeria, bauen ihre eigenen Produktionen auf. Mit nur 50€ Startkapital hat Peter sich seinen ersten C2C-Kiln zum Verkohlen von Wasserhyazinthen gebaut. Seit April hat Peter drei Mitarbeiter eingestellt und sechs Tonnen C2C-Biochar produziert. 

Was fehlt? Der Markt… Gerade liefert Peter an drei Bauern, das reicht nicht. Deshalb kaufen wir die C2C-Biochar selber auf.

Unser Ziel - Nachhaltige Entwicklung ist, wenn die Produktion ohne uns läuft. Produzenten wie Peter sollen sich durch die C2C-Biochar selbst-finanzieren. Dazu muss das Einkommen lokal generiert werden. 

Doch die Bauern können kein finanzielles Risiko eingehen… Mit eurer Hilfe legen wir einen Demonstrations-Garten und Schulungszentrum für C2C-Biochar an. Wir pflanzen Tomaten, Paprika und Mais. Wenn Bauern sehen, dass der Ernteertrag sich mit C2C-Biochar vervielfacht, steigt die Nachfrage.

Gleichzeitig geben wir 50 Workshops in denen Bauern lernen wie C2C-Biochar ihre Felder fruchtbarer macht. Damit erreichen wir 1000 Bauern. Bei einer Umschlagsrate von gerade mal 10% haben wir einen stabilen Markt von 100 Kunden geschaffen.

...und Peter’s Klimaschutz-Unternehmen finanziert sich plötzlich selbst. 

Wir beweisen, dass Char2Cool ein selbsttragendes Modell für nachhaltige Entwicklung ist, überall wo es Wasserhyazinthen gibt.

Was wir in einem Jahr bewirken:
3 - Mit jeder Produktion schaffen wir mindestens drei Vollzeit-Arbeitsplätze.
30 - Diese Produktion hat einen jährlichen Output von 30 Tonnen C2C-Biochar.
300 - Das kompensiert den CO2-Fußabdruck von 300 Deutschen!

Deine Spende hat eine dreifach Wirkung!
 
  1. Bauern bekommen Zugang zu Pflanzenkohle; Ernte-Erträge und Ernährungssicherheit steigen.
  2. Ein Markt für Pflanzenkohle; Produzenten wie Peter verdienen und schaffen weitere Arbeitsplätze.
  3. Mehr Klimaschutz heißt weniger Klimawandel; wir binden CO2 und verhindern Methan.
Website - www.char2cool.de
Facebook -
Char2Cool e.V.
Instagram -
@char.to.cool

Zuletzt aktualisiert am 18. August 2020