Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Vesperkirche Nürnberg 2021 - aber sicher!

Nürnberg, Deutschland

Vesperkirche Nürnberg 2021 - aber sicher!

Nürnberg, Deutschland

Die Idee: Der Kirchenraum, der beste und wichtigste Raum einer Gemeinde, ihr „Wohnzimmer“ gleichsam, in der kalten Jahreszeit offen und gastlich bereitet. Ein offener Kirchenraum, in dem Menschen eine warme Mahlzeit und vielfältige Angebote vorfinden

Sabrina Kühn von Evang. Verein für Gemeindediakonie Nbg.-Lichtenhof | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Jedes Jahr im Januar und Februar öffnet die Gustav-Adolf-Gedächtniskirche in der Nürnberger Südstadt für sechs Wochen täglich ihre Türen. Es gibt jeden Tag kostenlose warme Getränke, Zeitungen, ein Mittagessen für den symbolischen Preis von einem Euro, gespendete Kuchen, kostenlose Zusatzangebote von der Anwaltssprechstunde über den Friseur bis zum Bewerbungstraining, geistlich-seelsorgerliche Angebote, ein gut besetztes Kulturprogramm, u.v.m. 
Die Kirche wird in diesen Tagen zu einem Raum der Wärme für die, die wenig zum Leben haben und für die, die zu Hause einsam sind. Es kommen Menschen verschiedener Milieus miteinander ins Gespräch. Getragen wird das Projekt von den rund 500 ehrenamtlichen Mitarbeitenden.
 
2021 stellt uns Corona vor neue Herausforderungen. Am 17. Januar öffnen wir wieder für 43 Tage täglich unsere Türen, weil wir glauben, dass unser Projekt in der Krise wichtiger denn je sein wird. Viele Menschen werden auch nächstes Jahr noch durch Corona in finanziell prekären Verhältnissen leben und auch die Seele braucht in dieser Krise einen Ort der Wärme, an dem sichere Begegnungen möglich sind. So werden wir die Vesperkirche nächstes Jahr unter den Corona-bedingten Abstands- und Hygieneregeln veranstalten: Das Mittagessen wird in Schichten ausgeben, das Seelsorgeangebot wird ausgeweitet, Kulturveranstaltungen finden mit weniger Gästen als gewöhnlich statt und es gibt nur solche Zusatzangebote, die in der Situation verantwortbar sind. So garantieren wir allen die nötige Sicherheit und können trotzdem für die Menschen da sein.
 
Mit Euren Spenden möchten wir für die Sicherheit unserer Gäste und Ehrenamtlichen sorgen: Wir brauchen Mund-Nasen-Bedeckungen in großen Mengen, evtl. Schutzkleidung in einzelnen Bereichen, Desinfektionsmittel muss gekauft werden, Trennwände müssen angefertigt und eingebaut werden, die Mitarbeitenden brauchen Extra-Schulungen und, und, und….
Zuletzt aktualisiert am 27. Juli 2020

Dieses Projekt wird auch unterstützt über