Blockiert Begegnung mit Uganda - Die Keiga Dance Tour 2012

Ein Hilfsprojekt von V. Nebel in Konstanz, Deutschland

Neuigkeiten: Hier infomiert Dich der Träger über den Stand der Dinge in diesem Projekt. So kannst Du beurteilen, wie mit den Spenden umgegangen wird.

V. Nebel (verantwortlich), verfasst vor etwa 2 Jahren

V. Nebel

Erster Vorgeschmack

Zur Vertragsunterzeichnung mit dem Theater kommt Jonas Byaruhanga nach Konstanz und dabei gibt es einen Vorgeschmack auf den Sommer: Es wird einen Workshop am 27. Januar von 19 - 21 Uhr geben. Ihr seid alle herzlich eingeladen. Flyer gibt es bei den Bildern!


V. Nebel (verantwortlich), verfasst vor mehr als 2 Jahren

V. Nebel

Termine für Workshops und Auftritte

Mittlerweile stehen ein paar Termine auch schon fest:

 

31. Mai & 1. July LUZERN (SWITZERLAND): Workshop in Luzern at the university: http://www.unilu.ch/deu/tanz_148018.html

2. & 3. June KONSTANZ (GERMANY):  Performance: Stadttheater Konstanz + Workshop:  tanzform Konstanz   http://www.tanzform.de/workshop.php?workid=111#111

7. & 8. June FREIBURG (GERMANY):  Performance: E-Werk 

30. June & 1. July  KONSTANZ (GERMANY) :   Performance: Stadttheater Konstanz + Workshop:  tanzform Konstanz 

7. July KONSTANZ  (GERMANY):  Performance: at the Gala of a students project managed and created by Olivia Maciejowski and urban skillz --> Konzil    


V. Nebel (verantwortlich), verfasst vor mehr als 2 Jahren

V. Nebel

Auf der Suche nach Kooperationen...

....und dafür werden jeden Tag viele Emails geschrieben und versucht Telefontermine zu finden.

Wir haben viele Theaterhäuser, Bühnen, Tanzschulen und Universitäten angeschrieben und Ihnen die Keiga Dance Company sowie das Projekt vorgestellt. Wir möchten Sie für das Projekt gewinnen, damit Aufführungen und Workshops in vielen verschiedenen Städten Süddeutschlands stattfinden.

Die Stücke der jungen Tänzer beschäftigen sich mit zwei wichtigen Themen: Die Beschneidung der Frau und das Thema Homosexualität. Die Beschneidung der Frau ist eine blutige Tradition, die noch in Teilen Ugandas gepflegt wird. Die Aufklärung über das Thema ist eine wichtige Aufgabe, die die Gesellschaft dort trägt und die Keiga Dance Company tragen künstlerisch dazu bei. Homosexualität wird in Uganda diskriminiert. 2011 sollte im Parlament ein Gesetz verabschiedet werden, dass Homosexualität unter Strafe stellt. Durch große Proteste aus dem Ausland wurde diese Gesetzesmaßnahme verhindert. Der künstlerische Leiter der Keiga Dance Company, Jonas Byaruhanga, hat sich diesem Thema angenommen und es tänzerisch verarbeitet. Beide Stücke sind unglaublich sehenswert und African Contemporary ein Tanzstil, der beeindruckt und berührt.

Wir stehen in Gesprächen mit Einrichtungen in verschiedenen Städten (Freiburg, Luzern, Aalen etc.) und hoffen, dass wir bald neue Kooperationnen gewinnen können.