Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Krisenbegleitung langfristig etablieren

Leipzig, Deutschland

Krisenbegleitung langfristig etablieren

Leipzig, Deutschland

Wie sollte auf akute psychische Krisen reagiert werden? Am besten sofort, respektvoll, zu Hause und mit den Menschen, die gerade wichtig sind. Gemeinsam kann ein Umgang mit der belastenden Situation möglich gemacht werden.

T. Kruse von Offener Dialog e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Psychische Krisen erleben die meisten Menschen in ihrem Leben. Oft kommt es dabei zu Überforderungssituationen. Offener Dialog ist eine Möglichkeit des Umgangs mit akuten psychosozialen Krisen. Er wurde in Finnland entwickelt und wird seit mehr als 25 Jahren in Westlappland erfolgreich praktiziert. Er gehört zu den aufsuchenden Hilfen, das heißt, wir kommen zu den Menschen nach Hause. 
Er basiert auf einem dialogischen Austausch zwischen allen, die die Krise (mit)erleben. Wir moderieren Gespräche zwischen Betroffenen, Familienangehörigen, Freund*innen, Bekannten, Kolleg*innen und Menschen, die unterstützen können. Durch ein neues Verständnis der Situation entstehen individuelle Hilfen aus der Krise heraus.
Meistens vereinbaren wir nach einigen Tagen ein Folgegespräch. Wir begleiten die Menschen, solange die Krise andauert, anfangs intensiv, später in größeren Abständen.
Hierbei sind uns die Toleranz von Vielfalt, die Wahrung der Würde aller Menschen und ihrer Autonomie von besonderer Bedeutung.
Innerhalb der nächsten 5 Jahre wollen mit Offenem Dialog ermöglichen sofort reagieren zu können und die Krise so lange und intensiv wie nötig begleiten zu können.

Wir wollen niederschwellig für alle Menschen da sein, seien es Menschen am Rande der Gesellschaft, oder Menschen die drohen dorthin zu geraten. Für eine Unterstützung benötigt man keine Diagnose, keinen Antrag, keine Krankenkasse. Netzwerke sollen soweit gestärkt werden, dass eine Chronifizierung der Probleme und Vereinsamung vermieden oder überwunden werden können.
Das gespendete Geld werden wir dafür verwenden, die Menschen zu bezahlen, die eine Krisenbegleitung mit Offenem Dialog in Leipzig möglich machen.

Wir sind auf Ihre Spende angewiesen um unser ambitioniertes Anliegen umsetzen zu können. Spenden Sie jetzt!
Zuletzt aktualisiert am 14. Juli 2020