Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Eichhörnchenschutz mit Herz

Neuss, Deutschland

Eichhörnchenschutz mit Herz

Neuss, Deutschland

Mein Name ist Claudia Peeters. Ich führe seit 14 Jahren ehrenamtlich und mit viel Herzblut eine Eichhörnchen-Notfallstation für verwaiste und verletzte Findelkinder sowie verletzte adulte Eichhörnchen.

Claudia Peeters von Eichhörnchen-Notfallstation Neuss | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Mein Name ist Claudia Peeters. Ich führe seit 14 Jahren ehrenamtlich eine Eichhörnchen-Notfallstation für verwaiste und verletzte Findelkinder sowie verletzte adulte Eichhörnchen. 
 
Meine Station engagiert sich für den Schutz und die Erhaltung des europäischen Eichhörnchens in seinem natürlichen Lebensraum.
Für viele Menschen ist es etwas ganz normales, ein Eichhörnchen in der freien Natur zu erleben. Sie sind Kulturfolger und haben sich dicht beim Menschen angesiedelt. Aber nur wenigen Menschen ist bewusst, dass die kleinen, puscheligen, niedlichen und quirligen Nachbarn bedroht sind und irgendwann nicht mehr selbstverständlich zu beobachten sein werden.

Immer mehr Jungtiere geraten in Not und benötigen die Hilfe des Menschen. Meine Station hat dieses Jahr bereits 290 Tiere aufgenommen, gepäppelt, aufgezogen, auf die Freiheit vorbereitet und einige bereits erfolgreich ausgewildert.
 
Die Rettung der kleinen Kobolde ist zu meinem Lebensinhalt geworden. Jedes Tier wird mit viel Liebe, Ruhe, Zuneigung und Geduld aufgezogen und unter Beachtung aller Bedürfnisse, auf das Leben in Freiheit vorbereitet.

Von meiner Arbeit profitieren Eichhörnchen in jeder Altersklasse. Vor allem aber verwaiste und/oder verletzte Jungtiere. 
Die Bandbreite ist hierbei sehr groß. Ich pflege und versorge  sowohl wenige Tage alte Tiere, deren Augen noch geschlossen sind, als auch mehrere Wochen alte Eichhörnchen. Jedes Tier erhält die Aufmerksamkeit, Zuneigung und Pflege, die es dringend benötigt. 
 
Die diesjährige Saison ist eine der schwersten, die ich bisher in meiner Tätigkeit erlebt habe.
Seit Februar werden wöchentlich neue Eichhörnchen gebracht. Hinzu kommen neue Erkrankungen, die die Arbeit erschweren und dafür sorgen, dass der Bedarf an Medikamenten und Tierarztbesuchen enorm gestiegen ist.
Ohne Spendengelder wäre es kaum möglich gewesen, diese Kosten zu stemmen. 
Aber auch Utensilien zur Aufzucht, Reperaturarbeiten an den Volieren sowie deren Ausstattung, Futterkosten und weiterer erforderlicher Bedarf sind zusätzliche Kostenfaktoren.
 
Die finanzielle Unterstützung würde meine Arbeit sehr entlasten. Ich könnte mich ohne Sorgen sowie Zukunftsängste weiterhin auf die Eichhörnchen konzentrieren, diese Leidenschaft und Berufung leben und viele notwendige Anschaffungen machen.
Ich möchte auch in Zukunft kleinen Kobolden das Leben retten, sie in die Freiheit entlassen und somit dazu beitragen, dass die Menschen weiterhin Freude am Anblick dieser wunderbaren Tiere haben und jeder einen kleinen Pfotenabdruck im Herzen mit sich trägt.
Mit eurer Hilfe schaffe ich das und bin sehr dankbar für diese tolle Möglichkeit.
Ein großes Dankeschön von mir und im Namen der Eichhörnchen!
Zuletzt aktualisiert am 13. Juli 2020