Deutschlands größte Spendenplattform

Finanziert Ausreise zur Pflegestelle

Ein Projekt von Hunderettung e.V.
in Berlin, Deutschland

Mit eurer Hilfe möchten wir eine schnellstmögliche Ausreise der Hunde zu Pflegestellen in Deutschland organisieren, da dadurch die Wahrscheinlichkeit einer schnellen Vermittlung erheblich steigt. Helft uns zu helfen!

Nicole Linde
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Nicht selten sind Tierheime im Ausland völlig überfüllt oder unterfinanziert, sodass neue Tiere nicht aufgenommen oder notwendige medizinische Eingriffe nicht durchgeführt werden können. Um die Tierheime zu entlasten, bringen wir Fellnasen in liebevollen Pflegestellen oder Hundepensionen unter, übernehmen überlebenswichtige Operationskosten, vermitteln kranke Hunde auf Gnadenhöfe und beauftragen professionelle Hundetrainer bei Bedarf.

Für die Ausreise eines einzelnen Tieres zur Pflegestelle fallen diverse Kosten an. So möchten wir beispielsweise für jeden Pflegehund ein Sicherheitsgeschirr und einen GPS-Tracker bereit stellen, damit sie ihre neue Umgebung sicher entdecken können. 
Einen entlaufenen Hund, der seine Umgebung nicht kennt und unvorstellbare Ängste aussteht, wiederzufinden, ist ausgesprochen schwierig, wenn nicht gar unmöglich. Dank des GPS-Trackers ist der Standort des Hundes jedoch jederzeit abrufbar, sodass man ihn wenigstens schnell wiederfindet.
Damit es aber möglichst gar nicht erst zu diesem Worst-Case-Szenario kommt, sind Sicherheitsgeschirre so wichtig. Diese verhindern, im Gegensatz zu normalen Geschirren, dass der Hund sie selbstständig ausziehen oder sich herauswinden kann. Deshalb trägt jeder unserer Pflegehunde dauerhaft ein Sicherheitsgeschirr.
Genauso wichtig ist aber auch ein passendes und reißfestes Halsband, sonst hilft die beste Leine nichts.
Außerdem benötigen manche unserer Pflegehunde auf ihren Pflegestellen besonderes Futter oder Equipment. Gerade Futtermittelallergien sind häufiger verbreitet als man denkt und dabei für die betroffenen Hunde besonders schmerzhaft. Sie können zu Hautausschlag, starkem Juckreiz und Magen-Darm-Beschwerden führen. Um das zu verhindern, kaufen wir für die Fellnasen Spezialfutter.

Mit eurer Hilfe möchten wir so vielen Fellnasen wie möglich helfen, eine Chance zu bekommen.

Euer Team vom Hunderettung e.V.
http://hunderettung-ev.com/