Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Trauergruppe für Kinder im Wald "Blaumeisen und Turmfalken"

Dortmund, Deutschland

Trauergruppe für Kinder im Wald "Blaumeisen und Turmfalken"

Dortmund, Deutschland

Die Idee für diese besondere Waldgruppe reift schon seit Jahren. Im September möchten wir damit nun starten und benötigen neben dem Wald als unterstützendem Ort noch eure finanzielle Unterstützung!

M. Metzger von Querwaldein e.V. Dortmund | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

 Die Waldtrauergruppe ist für Kinder, die ein Elternteil, Geschwisterkind oder nahe Angehörige verloren haben und bietet die Möglichkeit, sich in der Natur mit anderen Kindern zu treffen, die ein ähnliches Schicksal erlebt haben. Durch zwei  erfahrene pädagogische Begleiterinnen wird in der Gruppe und in der Natur ein geschützter Raum kreiert, der die Kinder in ihrer Trauer umsichtig begleitet. Natur- und wildnispädagogische Elemente werden mit kleinen Ritualen aus der Trauerarbeit in der Natur kombiniert. Der Wald in seiner Vielfalt bietet dabei eine wunderbare Unterstützung. In der Gemeinschaft mit Gleichgesinnten werden die betroffenen Kinder entlastet. Spiel und Leichtigkeit, Trauer und Abschied können hier gleichzeitig ihren Platz finden. Der Wald, als ein Ort frei von den alltäglichen Anforderungen und Verhaltensmustern wird so für die Kinder zum neutralen Erfahrungsraum für die Trauerbewältigung.

Diese besondere Waldgruppe wird bei Querwaldein im September 2020 mit bereits fünf durch Spendengelder finanzierte Termine starten. Damit wir diese Arbeit kontinuierlich fortsetzen können benötigen wir umfangreiche finanzielle Unterstützung und vielleicht sogar einen kontinuierlichen Sponsor.
Zuletzt aktualisiert am 09. Juli 2020