Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Finanziert Kastration und Futterkosten unserer vier Ferkel

Bielefeld, Deutschland

Finanziert Kastration und Futterkosten unserer vier Ferkel

Bielefeld, Deutschland

Wir wünschen uns Spenden, um das Futter und die Kastrationen unserer vier Ferkel sowie die Kastration von Herrn Bärbel zu finanzieren. Insgesamt entstehen Kosten in Höhe von 457,25€.

Laura H. von Sentana Stiftung | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Am 29. Juni sind bei uns vier Ferkel eingezogen.

Der Ein oder Andere wird sich bestimmt noch an das Fundschwein Herr Bärbel Ende 2018 erinnern. Leider meldete sich kein Besitzer für ihn, sodass wir davon ausgegangen sind, dass Herr Bärbel ausgesetzt wurde. 

Zum Glück haben wir ein ganz tolles Zuhause auf einem privaten Gnadenhof Nähe Osnabrück für ihn gefunden. Dort hat er mit älteren Hängebauchsauen zusammen gelebt, bis Anfang des Jahres eine jüngere Sau dazu kam. Völlig überraschend begrüßte die neue Halterin am 7. Mai dieses Jahres sieben kleine Hängebauchferkel. 
Überraschend, weil wir alle davon ausgegangen sind, dass Herr Bärbel kastriert ist. Unsere ehemalige Tierärztin hatte ihn damals untersucht und dabei vermeidlich festgestellt, dass er kastriert ist und somit auch zeugungsunfähig sein müsste. 

Natürlich gehören Ferkel eigentlich nicht auf einen Gnadenhof, der vor allem alte und kranke Tiere aufnimmt. Bei den Kindern von Herrn Bärbel sehen wir uns aber in der Verantwortung und haben deshalb die vier Eber aus dem Wurf übernommen

Da die Ferkel recht unerwartet ins Dorf Sentana gezogen sind und wir zudem die längst überfällige Kastration von Herrn Bärbel übernommen haben, hoffen wir auf eure Unterstützung. Herr Bärbels Kastration war leider sehr aufwändig, da ein Hoden im Bauchraum lag. Seine OP kostete 150€.
Außerdem werden natürlich auch die vier Ferkel Ende Juli kastriert. Die Kastrationen von Herrn Bärbels Söhnen werden hoffentlich unkomplizierter und somit auch deutlich günstiger. Zusätzlich bekommen die vier Kleinen ein Spezialfutter für Ferkel, was leider auch teurer als das normale Futter ist.

Insgesamt entstehen so innerhalb kurzer Zeit Kosten in Höhe von 457,25€. Helfen Sie uns mit einer Spende, den kleinen Ferkeln einen guten Start ins Leben zu ermöglichen? 

Zuletzt aktualisiert am 03. Juli 2020