Blockiert Asociación Pachamama - Kinder- und Waisenheim

Ein Hilfsprojekt von „Asociación Pachamama e.V.“ (N. Mügge-Bruckert) in Nazca, Peru

N. Mügge-Bruckert (verantwortlich)

N. Mügge-Bruckert
Die Asociación Pachamama unterstützt seit 1992 Kinder aus sozial gefährdeten Familien in der Region Nasca. Seit 1995 sind die Kinder in unserer Albergue untergebracht. Sie werden nach den Auflagen des peruanischen Frauenministeriums vom örtlichen Jugendrichter eingewiesen.

Armut und beengte Lebensverhältnisse führen oft innerhalb der eigenen Familie zu sexuellen und gewalttätigen Übergriffen. Durch Nahrungsentzug und körperliche Züchtigungen wird die Entwicklung der Kinder gravierend beeinflusst. Mithilfe von Psychologen, Ärzten und Sozialpädagogen werden die traumatischen Erlebnisse der Kinder aufgearbeitet.

Im Zusammenleben mit den Kindern in ihrem "Haus" wird ihnen die nötige Liebe und das Verständnis entgegengebracht.

Wir versuchen durch unser Engagement den Kindern die Chance auf Bildung und eine sichere und erfolgreiche Zukunft zu bieten. Nach dem staatlichen Unterricht in der Schule erhalten die Kinder bei Pachamama Nachhilfe und eine Vertiefung des Unterrichtstoffes. Wir sehen den Erfolg unseres Einsatzes, wenn die Kinder eine abgeschlossene Berufsausbildung und ihren Platz im Arbeitsleben gefunden haben.

Momentan befinden sich neun Jugendliche im Studium, 15 haben eine abgeschlossene Berufsausbildung und acht ein abgeschlossenes Hochschulstudium.

Zur Zeit wohnen in der Albergue 20 Kinder, die von drei Erzieherinnen, vier Lehrern, einer Psychologin und einer Sozialpädagogin betreut werden.

Finanzierung
Der erforderliche finanzielle Bedarf für die Unterhaltung der Gesellschaft Pachamama muss aus Spenden gedeckt werden. Bisher wurde die Asociación Pachamama von der Warsteiner Brauerei, Lufthansa Help Alliance, Witec Tools, ElectronicPartners, Happel Foundation, verschiedenen Lions Clubs und privaten Spendern unterstützt.

Hilfeaufruf
Durch die wirtschaftlich unsichere Lage in Europa und die gestiegenen Lebenshaltungskosten in Peru ist die Asociación Pachamama auf mehr Spenden angewiesen, um den Unterricht, die psychologische Betreuung und die Lebenshaltungskosten der Kinder zu gewährleisten. Des Weiteren brauchen wir zusätzliche Paten für unsere Kinder.

Weiter informieren:

Ort: Nazca, Peru

Fragen & Antworten werden geladen …
  • Konzept der Asociación Pachamama

    Hochgeladen am 14.05.2012

  • Erfolgreiche Operation

    Hochgeladen am 11.05.2012

  • Weihnachtsbescherung

    Hochgeladen am 11.05.2012

  • Weihnachtsbäckerei

    Hochgeladen am 11.05.2012

  • Die Albergue von oben

    Hochgeladen am 11.05.2012

  • Unsere Studenten

    Hochgeladen am 11.05.2012

  • Hochgeladen am 08.12.2011

  • Albergue Pachamama

    Hochgeladen am 08.12.2011

  • Hochgeladen am 26.11.2011

  • Armenviertel von Nasca

    Hochgeladen am 25.11.2011

  • Das Pachamama - Team

    Hochgeladen am 25.11.2011

  • Hochgeladen am 25.11.2011

  • Besuch bei einer Herkunftsfamilie

    Hochgeladen am 25.11.2011

  • Hochgeladen am 25.11.2011

  • Hochgeladen am 25.11.2011

  • Die Kinder in den Unterrichtsklassen

    Hochgeladen am 25.11.2011

  • Hochgeladen am 25.11.2011

  • We love Pachamama

    Hochgeladen am 25.11.2011