Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Schwarzwald Super! Rennradmarathon / wegen Corona abgesagt

Freiburg im Breisgau, Deutschland

Schwarzwald Super! Rennradmarathon / wegen Corona abgesagt

Freiburg im Breisgau, Deutschland

Der Schwarzwald Super! ist der härteste und leckerste Rennradmarathon in Deutschland. Viele schöne Berge, selbstgemachtes, regionales Essen und freundliche Helfer machen die Tour zu einem unvergesslichen Erlebnis. Wegen der Absage jetzt in Not!

Johannes Kratzert von Schwarzwald Super! e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Der Schwarzwald Super! ist ein Rennradmarathon im Hochschwarzwald, der jährlich im Spätsommer stattfindet.
Das Ziel ist es, über möglichst viele Berge an einem Tag zu fahren und einen intensiven Tag im Schwarzwald zu erleben. Die längste der drei Strecken ist die härteste Radmarathonstrecke in Deutschland. Trotzdem steht nicht der Hochleistungsgedanke im Vordergrund und es gibt keine Zeitnahme. Wichtig ist eine entspannte und freundliche Atmosphäre, in der man sich der persönlichen Herausforderung stellt. Auf der Strecke und an den Verpflegungsstationen genießen die Teilnehmenden die Gastlichkeit des Schwarzwaldes; denn der regionale Bezug ist in allen Bereichen des Events sehr wichtig.

Der Schwarzwald Super! e.V. organisiert diese Veranstaltung regelmäßig und daneben unregelmäßig andere Veranstaltungen und Trainingsausfahrten. Des Weiteren widmet sich der Verein der Pflege des Kurier- und Rennradsports. 

Wegen Corona musste der Rennradmarathon, die am 6.9.2020 stattfinden sollte, abgesagt werden. Derzeit hat der Verein nicht genügend Geld, um wie geplant alle bereits gezahlten Startgelder zurückzuzahlen.

Zuletzt aktualisiert am 26. Juni 2020

Dieses Projekt wird auch unterstützt über