Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Online präsent sein - Hilfe bei sexualisierter Gewalt in Corona-Zeiten

Böblingen, Deutschland

Kinder und Jugendliche benötigen unsere Hilfe bei sexuellem Missbrauch und sexualisierten Übergriffen. Um sie zu erreichen, starten wir Posts in den sozialen Medien, rüsten unsere Homepage um, beginnen Videoberatung und über Instant Messengers.

Monika Becker von thamar Beratungsstelle | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

thamar - Beratungsstelle gegen sexualisierte Gewalt hilft Mädchen und Jungen bei sexuellem Missbrauch und sexualisierten Übergriffen. Im vergangenen Jahr z.B. in 205 Fällen im Landkreis Böblingen. In Zeiten von Corona sind wir um Sorge um die betroffenen Kinder und Jugendliche. Sie kommen zu uns meist über Sozialarbeiter*innen, Lehrkräfte, Erzieher*innen oder ihre Eltern. Gerade während der Coronapandemie haben die Jugendlichen wenig Kontakt in ihre soziales Umfeld wie Schule, Jugendzentrum, ... Wir unternehmen Anstrengungen, um sie altersgerecht und in ihren Medien zu erreichen. Hierfür erstellen wir Videos und Posts auf Instagram, ... Hierfür benötigen wir Smartphones und zusätzliche Personalkapazitäten. Unsere ausschließlich über Spendenmittel finanzierte Präventionsfachkraft hat bereits ein Videoclip realisieren können. Zukünftig möchten wir Posts in den sozialen Medien, die Jugendliche nutzen, stellen, welche von einer jungen Honorarmitarbeiterin erstellt werden. Zeitaufwand vermutlich 4 Stunden/Woche. Gleichzeitig möchten wir unsere Online-Beratung ausweiten auf Videoberatung und Beratung per Instant Messenger. Hierfür müssten wir die Tools programmieren lassen. Die monatlichen Kosten für die Online-Beratungstools auf datengeschützten Servern können wir nur über Spenden finanzieren.

Zuletzt aktualisiert am 24. Juni 2020