Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Hilfe für Wilson in Ecuador

Quito, Ecuador

Hilfe für Wilson in Ecuador

Quito, Ecuador

Der kleine Wilson in Ecuador hat eine zentronukleäre Myopathie und ist deswegen auf ein Beatmungsgerät angewiesen, um das Krankenhaus verlassen zu und bei seiner Familie zu Hause leben zu können. Wir sammeln für Verbrauchsmaterial und Arztbesuche.

Holger Fischer von ZNM - zusammen stark! e. V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

 Während der Pandemie sind Beatmungsgeräte Mangelware. Und gerade für eine Familie in Ecuador schien es fast unmöglich, ein Beatmungsgerät zu finden und es in das kleine Krankenhaus fliegen zu lassen, in dem ihr einjähriger Sohn Wilson behandelt wurde. 

Doch zwei Organisationen auf zwei verschiedenen Kontinenten haben sich zusammengeschlossen, um nicht nur ein Gerät zu finden, sondern es gerade rechtzeitig zu spenden und zu verschicken –  alles mithilfe von Familien, die eines verbindet: Ihre Kinder haben eine zentronukleäre Myopathie

Auch Wilson leidet an dieser lebensbedrohlichen Erkrankung, die als zentronukleäre Myopathie bezeichnet wird. Es handelt sich um eine sehr seltene Muskelerkrankung, die Wilson sehr schwach macht. Er kann sich kaum bewegen. Er braucht eine Ernährungssonde und ein Beatmungsgerät, um seine Atmung zu unterstützen. Dies bremst ihn jedoch nicht in seiner verspielten Entschlossenheit und seinem Wunsch, die Welt kennen zu lernen und zu entdecken, während er sich entwickelt wie andere Kleinkinder auch. 
In Ecuador kann das Gesundheitssystem kein mobiles Beatmungsgerät bereitstellen, mit dem Eltern ihr Kind nach Hause bringen können. Das bedeutet, dass die Familie ihn entweder sein ganzes Leben lang im Krankenhaus lassen oder einen Weg finden muss, ein Beatmungsgerät selbst zu bezahlen. 
Seine Familie wollte Wilson unbedingt nach Hause bringen und wandte sich an unsere Organisation ZNM – Zusammen Stark! e.V.  Wir haben uns umgehend mit der Joshua Frase Foundation (JFF) in den USA in Verbindung gesetzt. Und tatsächlich ist es uns gelungen, ein Beatmungsgerät für Wilson zu finden und zu verschicken. 
Mit dem Gerät klappt es sehr gut, so dass Wilson jetzt nach Hause gehen kann, um wundervolle Erfahrungen mit seiner Familie und seinen Freunden zu machen! Dies war im wahrsten Sinne des Wortes ein Geschenk des Lebens. Die Freude der Familie darüber, dass sie ihr Kind nach Hause bringen kann, ist unermesslich! Hier gibt es ein Video (auf Englisch) in dem von der Aktion berichtet wird. Es zeigt Wilsons Familie, Alison Frase von der JFF und Jen Bilbao von ZNM – Zusammen Stark! e. V. 
Wir hoffen, der Familie helfen zu können, um ihre weiteren Ausgaben decken zu können. Geld wird benötigt unter anderem für Verbrauchsmaterialien für das Beatmungsgerät und für die ärztliche Versorgung zu Hause. 

Bist du bereit, Wilson zu helfen? 

Spende hier. ZNM - zusammen stark! e. V. wird das Geld vollständig dafür einsetzen, Wilsons Familie die dringend benötigten Verbrauchsmittel  zu schicken.
Zuletzt aktualisiert am 17. Juni 2020