Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Katholische Kirche Rosenthal im Böhmerwald

Rozmital na Sumave, Tschechische Republik

Katholische Kirche Rosenthal im Böhmerwald

Rozmital na Sumave, Tschechische Republik

Der Verein hat sich zur Aufgabe gemacht, sämtliche christlichen Gebäude und Symbole auf dem Pfarrgemeindegebiet der ehemaligen Parrei Rosenthal, wie Kapellen, Marteln, Grabkreuze und ähnl. zu renovieren, erhalten und zu pflegen.

Reinhardt Böhm von Katholische Kirche Rosenthal e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Die ehemaligen Bewohner von Rosenthal zeigen ihre Verbundenheit zur Heimat mit den Heimattreffen. Vor 50 Jahren versammelten sich Böhmerwälder zum 1.Mal. 1989, kurz vor dem Grenzfall, wurde auf österreichischen Seite in Rainbach O.Ö. ein Gedenkstein enthüllt, der an die Vertreibung erinnern soll. Seit der Öffnung der Grenzen 1989 konnten die Vertriebenen wieder ihre alte Heimat besuchen. Seither finden in der Heimatkirche wieder Gottesdienste statt.
Es war uns wichtig, den tschechischen Bewohnern und ihrer jetzigen Bürgermeisterin das Gefühl zu geben, daß wir nur gemeinsam die kulturellen und christlichen Symbole zu neuem Glanz verhelfen können.
So gründeten wir 2015 den Freundeskreis Kath. Kirche Maria Himmelfahrt Rosenthal e.V. Wir machten uns sofort auf den Weg die Kirche, die ein Zeugnis aus dem 13.Jahrhundert darstellt, zu renovieren. Ein gemeinsames Team erstellte den Finanzierungsplan der bis 2021/22 zu realisieren ist. Die Arbeiten laufen problemlos.
Unter dem Motto "Gemeinsam sind wir stark" wollen wir unsere zukünftigen Aufgaben zum  Erhalt der kulturellen Denkmäler fortsetzen. Die zwischenmenschliche Beziehung zu den  tschechischen Bewohnern soll intensiviert werden.
Dazu benötigen wir aber auch die Unterstützung von Förderern.
Zuletzt aktualisiert am 22. Juni 2020