Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Freiraum-Terrasse für den Bewegungsraum in der Roten Fabrik Neuaubing

München, Deutschland

Freiraum-Terrasse für den Bewegungsraum in der Roten Fabrik Neuaubing

München, Deutschland

KUPA e.V. möchte mit den Spenden die Erweiterung des Bewegungsraumes in der Roten Fabrik im Münchner Westen zu einer 60-Quadratmeter-Freiraum-Terrasse unterstützen, um auch in Corona-Zeiten künstlerische Formate und Workshops anbieten zu können.

Veronica Hoffmann von KUPA e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Liebe Freunde, liebe Interessierte, lieber Teilnehmer unserer Angebote !

Der Verein KUPA e.V. ist 2014 aus dem Alten Rettungsverein der Ateliergemeinschaft KUPA-West in München hervorgegangen - viele erinnern sich vielleicht noch an die Lachdach Ateliers und die premier étage - Entwicklungsräume, die wir im Zuge der Neugestaltung von München-Pasing 2015 trotz unseres Engagements nach 16 Jahren verloren haben. 
2016 haben wir den Verein in einen gemeinnützigen Verein zur Förderung von Kunst und Kultur umgewandelt und dieser unterstützt seither vor allem im Münchner Raum günstigen Atelier-Raum für alle Sparten der Kunst auszubauen und bereitzustellen sowie kulturelle Bildungsangebote und Forschungsarbeit zu gesellschaftlich und künstlerisch relevanten Themen zu machen. 
2019 wurde der KUPA e.V. Trägerverein der Roten Fabrik - einem 200 qm Bewegungs-, Tanz- und Entwicklungsraum im Münchner Westen (www.rote-fabrik.de), der nach einer halbjährigen Bauzeit im Januar 2020 eröffnet hat. 

Durch den Shutdown im März musste auch die Rote Fabrik zunächst ihre Pforten wieder schließen und ein kultureller Betrieb des Raumes ist nach wie vor nur bedingt möglich. 
Durch die nun corona-bedingte Beschränkung der Teilnehmerzahlen für Angebote im Innenraum, haben wir uns entschlossen, den Außenraum zu öffnen und 
mit dem Bau einer großen Freiraum-Terrasse auf dem Dach der Roten Fabrik begonnen. Es soll eine bepflanzte und zum Teil überdachte Oase entstehen, die Freiraum für Workshops und künstlerische Formate aus dem Bereich Tanz, Körperarbeit und Selbsterfahrung, wie z.B. TranceTanz, Yoga, Qigong, Atem-und Stimm-Arbeit und vieles andere gibt. 

Die Spendengeldern werden zu 100 Prozent in die Erweiterung des Bewegungsraumes in diesen neuen Außen-Freiraum fließen. 

Wir bedanken uns im Voraus sehr herzlich bei allen Spendern, der Stadtsparkasse und betterplace für ihre Unterstützung. 

Zuletzt aktualisiert am 06. Juli 2020

Dieses Projekt wird auch unterstützt über