Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Mit allen Sinnen- Apollo möchte wieder sehen!

Halle (Saale), Deutschland

Mit allen Sinnen- Apollo möchte wieder sehen!

Halle (Saale), Deutschland

Apollo ist ein 4-jähriger Bulldoggen-Rüde, der aus schlechter Haltung zu uns kam. Mithilfe einer künstlichen Linse im rechten Auge könnte der liebenswerte Apollo einen Teil seines Augenlichtes und damit ein großes Stück Lebensqualität zurückgewinnen.

Anja Seifert von Tierschutz Halle e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Der ruhige und freundliche Apollo ist bereits in jungen Jahren so vernachlässigt worden, dass sein Sehvermögen schon in kurzer Zeit dem grauen Star zum Opfer fiel. Er ist wahrscheinlich Ende letzten Jahres erblindet und wurde nie medizinisch versorgt. Nun ist wegen Vernarbungen und einer Netzhautablösung sein linkes Auge leider nicht mehr zu retten. Für sein rechtes Auge besteht jedoch noch Hoffnung. 

Unser süßer Herzensbrecher ist ein ruhiger, freundlicher und intelligenter Hund, der sich schnell in einer neuen Umgebung orientiert. Keineswegs sollte er wegen seiner Blindheit bemitleidet werden, er ersetzt diesen Sinn seine Ohren, Nase und Barthaare und findet sich meist gut zurecht. Allerdings muss seine Umgebung für ihn gegen Stürze gesichert sein - also kein ungehinderter Zugang zur Treppe, keine Terrasse ohne Umzäunung oder ähnliches. Beim Gassi oder Wandern muss man für ihn größere Hindernisse ausmachen und ihn gegen Verletzungen sichern. 

Wir sind uns sicher, dass solch ein Alltag mit dem richtigen Hund-Mensch-Team absolut im Bereich das Machbaren liegt, doch das Retten des rechten Auges würde dazu beitragen, beiden Seiten das gemeinsame Leben zu erleichtern und Apollo noch viele unbeschwerte Jahre zu schenken. 

Für das Einsetzen der künstlichen Linse wurde uns die Augenklinik in Berlin ans Herz gelegt. Die aufwendige erste Untersuchung (Diagnostik) in Leipzig wurde bereits von unserem Verein finanziert. Für die Operation in Berlin mit Nachbehandlung werden nun noch ca. 4000 € benötigt. Wir würden Apollo gern schnellstmöglich operieren lassen, benötigen dafür jedoch eure Unterstützung. Bitte helft uns mit eurer Spende, diesem tollen Hund ein Leben mit allen Sinnen zu ermöglichen, in dem er sich ohne menschliche Hilfe wieder in der Welt zurechtfindet. 

Zuletzt aktualisiert am 08. Juni 2020