Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Katzenkastration Duisburger Tierheim

Duisburg, Deutschland

Katzenkastration Duisburger Tierheim

Duisburg, Deutschland

Das Tierschutzzentrum Duisburg e. V. setzt sich in den Duisburgern Stadtbezirken gegen die Vermehrung von verwilderter Hauskatzen ein.

S. Mohr von Tierschutzzentrum Duisburg e. V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Wir bauchen Ihre Hilfe!

Jährlich werden durchschnittlich 800 Katzen als Fundtiere in das Duisburger Tierheim gebracht. Viele der Katzen sind trächtig und bringen im Tierheim ihre Jungen zur Welt. Nur ein sehr geringer Teil der gefundenen Katzen wird wieder vom Besitzer abgeholt. Die meisten Tiere wurden entweder ausgesetzt oder es handelt sich um Tiere, welche ohne menschliche Obhut aufgewachsen sind. Verwilderte Katzen haben es besonders schwer, da sie oft schlecht zu vermitteln sind. Diese Katzen sind weder Wohnungen noch menschliche Zuwendung gewöhnt. Sie verfügen über einen ausgeprägten Fluchtreflex und führen tagein, tagaus einen harten Kampf ums Überleben – und das ganz im Verborgenen. Viele von ihnen sind krank und unterernährt. Parasiten und Infektionen schwächen ihre mageren Körper. Die Überpopulation von Katzen ist ein ernsthaftes Problem für Tier- und Artenschutz. Mit Ihrer Hilfe haben wir in der Vergangenheit durch die regelmäßigen Kastrationsaktionen für verwilderter Hauskatzen viel Tierleid erspart. Die Kastration von weiblichen und männlichen Katzen ist ein Routineeingriff. Helfen Sie uns auch in diesem Jahr die Arbeit des Tierschutzzentrum Duisburg e. V. zu unterstützen und spenden für die Kastration von frei lebenden Katzen. 

Vielen Dank!

Zuletzt aktualisiert am 05. Juni 2020

Dieses Projekt wird auch unterstützt über