Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

TuSLi - Sport- und Begegnungsstätte

Berlin, Deutschland

TuSLi - Sport- und Begegnungsstätte

Berlin, Deutschland

Eine Sport- und Begegnungsstätte des TuSLi für Mitglieder und alle, die es noch werden möchten. Ein Vereinszentrum für Kinder und Jugendliche, für Erwachsene und Senioren, für Menschen mit Behinderung. Die neue und erste wirkliche Heimat des TuSLi!

Maximilian Totel von Turn- und Sportverein Lichterfelde von 1887 e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Der TuS Lichterfelde ist ein erfolgreicher Mehrspartenverein mit über 133 Jahre Erfahrung. Als Mieter von drei kleinen Büroräumen ist der TuSLi schon lange an seine Kapazitätsgrenzen gestoßen. Durch die positive Entwicklung wird auch der Wunsch nach einem eigenen Vereinszentrum, einem Rückzugsort für Mitglieder und alle, die es werden möchten, immer größer.

Seit über zwei Jahren planen die Mitglieder nun erfolgreich eine Sport- und Begegnungsstätte für den Verein. Ein Vereinszentrum für Sportler jeden Alters, jeder Religion und für Menschen egal mit welcher Beeinträchtigung. Ein Vereinszentrum, welches auch die aktuellen Umweltaspekte berücksichtigt und so gestaltet wird, dass die Raumaufteilung sich an den Bedürfnissen des Vereins orientiert. Ein Zentrum, dass vor allem auch Kinder aus schwierigen Verhältnissen einen sicheren Rückzugsort bietet, für Menschen mit Behinderung trotzdem Sportmöglichkeiten schafft und alle Mitglieder an einem Ort zusammenbringt. 

Wichtig war dem TuSLi von Beginn an, dass das Zentrum von und für Mitglieder entworfen, geplant und gebaut wird. So wurden erst einmal die Anforderungen klar aufgestellt und priorisiert. Immer wieder wurden die Entwürfe der Fachleute zur Abstimmung gebracht. Während der gesamten Planungsphase wurden schon Spenden gesammelt. Denn der Verein setzt auf die Freiwilligkeit seiner Mitglieder und Freunde und verzichtet auf lästige Umlagen, die nicht jeder zahlen könnte.

Da der TuSLi über das Vereinsinvestitionsprogramm des Berliner Senats baut, ist der Zeitplan klar festgelegt und es soll in 2020/2021 gebaut werden. Bis dahin muss der Verein einen Eigenanteil von 400.000 Euro zusammen haben. Dafür fehlt uns noch ein Teil, den wir bis zum Herbst 2020 über Spenden generieren möchten.

Die Gesamtspendensumme entspricht in etwa 10% der Nettobaukosten und wurde in 10 einzelne Bereiche eingeteilt. Man kann sich einen beliebigen Bereich zum Spenden aussuchen. Vielen Dank!
Zuletzt aktualisiert am 19. Juni 2020