Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Lebendige StadtLandschaft erfahren - begreifen - gestalten

Augsburg, Deutschland

Lebendige StadtLandschaft erfahren - begreifen - gestalten

Augsburg, Deutschland

Die Umweltstation Augsburg ist eine Bildungseinrichtung für die Themen biologische Vielfalt und Nachhaltigkeit. Aufgrund der Corona-Schutzmaßnahmen können Veranstaltungen nur mit einer Co-Finanzierung durch Spenden kostendeckend durchgeführt werden.

Norbert Pantel von Umweltstation Augsburg | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Getreu dem Motto „man kann nur schützen und schätzen, was man kennt“ begleitet der Landschaftspflegeverband Stadt Augsburg e.V. seine Naturschutz- und Landschaftspflegemaßnahmen unter dem Dach der Umweltstation Augsburg mit einer engagierten Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit. 

Die Veranstaltungsthemen der Umweltstation orientieren sich um die drei zentralen Aspekte „biologische Vielfalt“, „Kulturlandschaftsentwicklung“ und „nachhaltige Nutzung“ und richten sich an ein breites Publikum – vom Kindergeburtstag in der Natur, über lehrplanbezogene Angebote für Schulen bis hin zu Führungen, Vorträgen und Workshops. Die Veranstaltungen richten sich dabei nach dem Leitbild einer „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ – auch wenn im Alltag der Einfachheit halber oft nur von „Umweltbildung“ gesprochen wird.

Für die Durchführung der inzwischen über 600 Veranstaltungen pro Jahr greift die Umweltstation auf ein Netzwerk aus rund 25 freiberuflich tätigen Honorarkräften zurück. Aufgrund der durch die Corona-Schutzmaßnahmen erfolgte Reduzierung der maximalen Gruppengröße bei Veranstaltungen können die Bildungsangebote der Umweltstation ohne eine Erhöhung der Teilnahmebeiträge nur dauerhaft kostendeckend durchgeführt werden, wenn zusätzliche Möglichkeiten der Co-Finanzierung genutzt werden.

Die Umsetzung der Corona-Schutzmaßnahmen bei der Durchführung von Bildungsveranstaltungen erfordert eine durchschnittliche Halbierung der Teilnehmerzahlen. Um dem satzungsgemäßen Zweck der Bildung für nachhaltige Entwicklung auch für wirtschaftliche schwächere Bevölkerungsgruppen nachzukommen, sollen die Teilnahmebeiträge nicht erhöht werden. Ziel ist es, den Einnahmeausfall durch Spenden zu kompensieren – so können wir beispielsweise mit einem Spendenvolumen von 1.000 € die Durchführung von rund 30 Veranstaltungen co-finanzieren.
Zuletzt aktualisiert am 15. Juni 2020

Dieses Projekt wird auch unterstützt über