Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Katzen - Kastrations - Projekt - Izmir/Türkei

Izmir, Türkei

Katzen - Kastrations - Projekt - Izmir/Türkei

Izmir, Türkei

Am 18. Mai haben wir ein Kastrationsprojekt für Straßenkatzen in einem Stadtteil von Izmir/Türkei gestartet. Jede Woche werden 5 Straßenkatzen von Tierschützern eingefangen und zum Tierarzt gebracht, um sie kastrieren zu lassen.

Doris von TierInsel - Umut Evi e.V.  | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt



In einem Stadtteil von Izmir haben wir am 18. Mai 2020 ein neues Projekt gestartet. Jede Woche  fängt eine kleine Gruppe zuverlässiger Tierfreunde 
5 Straßenkatzen ein. Sie bringen sie zur Kastration zu einem fachlich sehr gut operierenden Tierarzt in Izmir, um sie dort kastrieren zu lassen. Im Zuge der Kastration wird der Gesundheitszustand der Tiere überprüft. Jede Katze erhält ein Langzeitantibiotika, einen Mikrochip, sie wird gegen innere und äußere Parasiten behandelt und ein kleiner Teil der Ohrspitze wird gekappt, damit jeder erkennen kann, dass die Katze kastriert wurde. Nach der Operation werden die Katzen so lange gepflegt und gefüttert, bis sie ohne Probleme wieder in ihrem angestammten Revier ausgewildert werden können. 

Welche Kosten fallen für diese Projekt an?  Die Kosten pro Straßenkatze betragen € 35, die eines Straßenkaters  € 20. Unserer Erfahrung nach werden im Monat 
ca. 80 % weibliche und 20 % männliche Tiere eingefangen.  Daher gehen wir von monatlichen Kosten i.H. von € 640 aus.  Für 2020 rechnen wir mit einem weiteren Finanzierungsbedarf i.H. von € 4.000,-- für dieses Projekt. 

Die Kastration von Straßentieren ist bekannt unter dem Begriff "TNR" - Trap - Neuter - Release. Zu deutsch: einfangen - kastrieren - zurücksetzen. Sie ist die nachhaltigste, sinnvollste und erfolgreichste Tierschutzarbeit um die Population und damit das Leid der Straßentiere zu reduzieren. 

Berichte und Fotos oder kurze Videos über unsere Tierschutzarbeit werden immer wieder auf der Internetseite und der Facebookseite des Vereins eingestellt.

Bitte helfen Sie uns, dieses Projekt zu finanzieren.


Zuletzt aktualisiert am 27. Mai 2020