Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Eine vegane, geschlechtergerechte, bedürfnisorientierte Kinderkrippe

München, Deutschland

Eine vegane, geschlechtergerechte, bedürfnisorientierte Kinderkrippe

München, Deutschland

Schon von klein auf Toleranz, Verantwortung, Tier-, Mensch- und Umweltfreundlichkeit erleben. Das soll für Münchner Kinder nicht nur ein hehres Ziel bleiben, daher gründen wir eine bedürfnisorientierte, vegane, geschlechtergerechte Krippe.

M. Staudacher von Erdlinge e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

In einer idealen Welt werden alle Menschen und Tiere gleichermaßen geachtet. Jeder wird als Individuum respektiert und nicht aufgrund von Aussehen, biologischem Geschlecht oder ähnlichem in eine Schublade gesteckt. In einer idealen Welt gehen wir miteinander und mit der Umwelt respektvoll um. 
Na ok, auch wir wissen, dass es keine ideale Welt gibt. Aber wir wollen unseren Kindern die Chance geben diese Werte schon in der Krippe zu erfahren. Und das kostet Geld. Mehr als unsere Elterninitiative aufbringen kann.

Der Erdlinge e.V. hat 2018 mit eurer Hilfe einen bedürfnisorientierten, veganen, geschlechtergerechten Quasi-Waldkindergarten in München eröffnet. Nach diesem großen Erfolg gründen wir jetzt eine Krippe!

In diesem Alter ist der ständige Aufenthalt in der freien Natur nicht so einfach umsetzbar, also wird der Fokus in der Krippe auf unseren anderen Werten liegen. Deswegen sind wir besondern froh, dass wir für dieses Projekt schöne, helle Räume in Sendling-Westpark gefunden haben, ganz in der Nähe von zwei Spielplätzen. 
Diese Räume kosten aber auch schon Miete, bevor wir förderfähig sind. Außerdem müssen sie umgebaut und eingerichtet werden. Um diese ersten paar Monate zu überbrücken brauchen wir etwa 8200 Euro zusätzlich zu dem, was die Eltern der ersten Krippenkinder aufbringen können.
Zuletzt aktualisiert am 20. Mai 2020

Dieses Projekt wird auch unterstützt über