Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Bridge to Zambia

Fill 100x100 original 298484 10150355822399699 220243969698 7961080 690469505 n

Alle Erlöse gehen an das SOS Kinderdorf in Lusaka / Sambia. Cultural Group, Familienstärkungsprogramme und Berufsausbildungszentrum im Dorf und in den umliegenden Gemeinden.

A. v. Gemmingen von Bridge to Zambia - Alexandra v. Gemmingen StiftungNachricht schreiben

Bridge to Zambia ist eine Treuhandstiftung unter dem Dach der SOS-Kinderdorf-Stiftung. Sie wurde 2009 gegründet von Alexandra v. Gemmingen. Alle Spenden und Zustiftungen kommen dem SOS-Kinderdorf in Lusaka / Sambia zugute, dort schwerpunktmäßig der künstlerischen und kulturellen Förderung der Kinder. In der Cultural Group, die wir unterstützen, lernen die schwer traumatisierten Kinder, die Eltern und andere Familienangehörige früh verloren haben, durch Musik, Tanz und andere künstlerische Aktivitäten, ihre Gefühle auszudrücken, was auf anderem Wege meist unmöglich geworden ist. Die Cultural Group erfüllt dadurch neben Freizeitspass vor allen Dingen dringend notwendige therapeutische Zwecke. Ausserdem wird die kulturelle Identität gefördert, was im übrigen auch eine der Grundlagen der Stiftung ist. Alle Kinderdorfmitarbeiter stammen aus Sambia und nicht aus Europa oder anderen westlichen Kulturen. Neben der Cultural Group unterstützen wir auch die anderen Einrichtungen im Dorf wie Berufsausbildungszentren, Krankenhaus, Schulen und die Familienstärkungsprogramme. Diese Programme beinhalten die Unterstützung von Familien aus den umliegenden Gemeinden, die wie viele hunderttausende von HIV und Armut betroffen sind und sorgen dafür, daß die Kinder, die noch Angehörige haben, dort wohnen bleiben können und ihre Familien die notwendige Unterstützung erhalten, um für sich und ihre Kinder zu sorgen.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten