Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Große Hilfe für kleine Menschen in den Kindernotaufnahmen

Essen, Deutschland

Große Hilfe für kleine Menschen in den Kindernotaufnahmen

Essen, Deutschland

Die Kindernotaufnahmen "Spatzennest" und "Kleine Spatzen" bieten im Rahmen der Stationären Hilfen insgesamt 27 Plätze zur Inobhutnahme von Kindern in Krisensituationen.

S. Whitford von Deutscher Kinderschutzbund Ortsverband Essen e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Die Kindernotaufnahmen
Bereits seit über 30 Jahren betreibt der Essener Kinderschutzbund die Kindernotaufnahme „Spatzennest“ in Altenessen. 

Die Kinder in unseren Spatzennestern haben alle unzumutbare Lebensumstände und traumatische Erlebnisse, wie Vernachlässigung, körperliche oder sexuelle Übergriffe hinter sich, so dass sie nicht mehr bei Ihren Familien bleiben können. Die Aufnahmegründe sind vielfältig und verlangen ein individuelles Eingehen auf jedes Kind. Dazu arbeiten in unseren stationären Kindernotaufnahmen ErzieherInnen und SozialpädagogInnen als multiprofessionelles Team zusammen, um den Kindern zuallererst ein liebevolles, fürsorgliches und kindgerechtes Zuhause auf Zeit zu bieten, damit unsere „Spatzen-Kinder“ wieder Kinder sein dürfen!
 
Aufgrund des hohen Bedarfs wurde im Februar 2017 die zweite ebenerdige Kindernotaufnahme „Kleine Spatzen“ in Borbeck für kleinere Kinder in Krisensituationen eröffnet. Eine Besonderheit ist, dass speziell auf die Bedürfnisse der Kleinsten eingegangen werden kann. Babys finden vorübergehend Schutz im sogenannten „Zwischenhalt“, bevor sie möglichst binnen 36 Stunden in eine Pflegefamilie vermittelt werden.

Um die Kinder in unseren Kindernotaufnahmen bestmöglich unterstützen und fördern zu können, sind wir bei der Finanzierung dringend auf Spenden angewiesen. Für viele der Angebote reicht der Pflegesatz für die Kinder nicht aus und muss vom Träger refinanziert werden. Oft kommen die Kinder nach akuten Krisensituationen z.B. ohne Sachen in die Kindernotaufnahme, so dass regelmäßig ein großer Bedarf an Erstausstattung der Kinder mit einem Satz Kleidung und Pflegeprodukten besteht. 
Um weitere Beziehungsabbrüche der Spatzenkinder zu vermeiden, hat sich der Essener Kinderschutzbund dazu entschieden, die Kinder nach Möglichkeit täglich in die ihnen bekannten KiTas und Schulen zu fahren und unterhält dafür Fahrzeuge. Für Kinder, für die dies aus verschiedenen Gründen (Alter, anonyme Unterbringung etc.) nicht möglich ist, findet täglich eine SpatzenkiTa in der Einrichtung statt, welche von einer Heilpädagogin geleitet wird. Da dieses Angebot im Pflegesatz nicht vorgesehen ist, ist diese Möglichkeit nur dank Spenden möglich. Dazu gehören auch Ausflüge, welche für die Spatzenkinder spannende und ganz neue Erlebnisse sein können. 

Insgesamt bieten die Kindernotaufnahmen 27 Kindern im Alter von 0 - 12 Jahren ein kindgerechtes und liebevolles zu Hause auf Zeit.

Mehr Informationen zu den Kindernotaufnamen "Spatzennest" und "Kleine Spatzen" finden Sie hier.
Zuletzt aktualisiert am 14. Mai 2020

Dieses Projekt wird auch unterstützt über