Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Notspende für Schutzgebiete, die von der Corona-Krise akut bedroht sind

Berlin, Deutschland

Notspende für Schutzgebiete, die von der Corona-Krise akut bedroht sind

Berlin, Deutschland

Um den Menschen und der Natur weltweit zu helfen, benötigen wir Ihre Unterstützung.

Isabel Stock von WWF Deutschland | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Aus unzähligen Schutzgebieten erreichen uns täglich HILFERUFE. Die Corona-Pandemie ist eine medizinische, ökonomische und soziale Krise von globalem Ausmaß. Viele Menschen weltweit geraten durch die Ausbreitung des Covid-19-Virus in existenzielle NOT. Die, die im Naturschutz und Tourismus arbeiten, verlieren ihre Jobs. Damit stehen oft ganze Familien ohne Einkommen da. Stattliche Hilfsprogramme gibt es in der Regel nicht.

Wilderei könnte zunehmen, weil die lokale Bevölkerung keine andere Möglichkeit hat, ihr Überleben zu sichern. Die Not der Menschen trifft direkt den Naturschutz und drängt im schlimmsten Fall bedrohte Arten wieder an den Rand des Aussterbens. Wir müssen den Menschen in dieser Krise helfen. Damit sorgen wir auch dafür, dass jahrzehntelange Naturschutzarbeit zusammen mit den Communities nicht durch Corona zunichte gemacht wird.

Eine weitere gravierende Auswirkung der Corona-Krise ist, dass die medizinische Versorgung in vielen entlegenen Regionen still steht - gerade dort, wo sie am Nötigsten gebraucht wird. Die Gefahr, dass ein Corona-Erreger sich auf die Einwohner:innen in den Dörfern überträgt, könnte zu einer Katastrophe für die in enger Gemeinschaft lebenden und von Armut betroffenen Menschen werden. Die Gesundheitsstationen in den Dörfern müssen schnell mit einer Notfallversorgung ausgerüstet werden.

Unterstützen Sie die WWF-Schutzgebiete weltweit, die von der Corona-Krise akut bedroht sind. Sichern Sie mit uns zusammen die medizinische Versorgung der Menschen und die Arbeitsplätze der Wildhüter:innen. So verhindern wir gemeinsam die drohende Armut, dämmen die Wilderei ein und bewahren damit die Artenvielfalt.

VIELEN DANK FÜR IHRE HILFE IN EINER KRISE DIE UNS ALLE HART TRIFFT.
Zuletzt aktualisiert am 13. Mai 2020