Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

#jetzterstrecht - Unterstützung für an Krebs erkrankte Kinder

Leipzig, Deutschland

#jetzterstrecht - Unterstützung für an Krebs erkrankte Kinder

Leipzig, Deutschland

Die Corona-Krise ist eine große Herausforderung für uns Alle. Für Kinder mit einer Krebserkrankung und ihre Familien ist sie sogar noch eine zusätzliche Belastung. Damit wir die Betroffenen bestmöglich unterstützen können, benötigen wir Ihre Hilfe!

D. Uhlmann von Elternhilfe für krebskranke Kinder Leipzig e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Die „Elternhilfe für krebskranke Kinder Leipzigkümmert sich seit 30 Jahren u.a. um die psychosoziale Versorgung krebskranker Kinder, Jugendlicher und junger Erwachsener sowie ihrer Familien im Großraum Leipzig. Als gemeinnütziger Verein sind wir seit langem verlässlicher Partner der kinderonkologischen Station der Universitätsklinik in Leipzig und mit unserer personellen und finanziellen Unterstützung für diese Station unverzichtbar geworden. Mit therapeutischer Begleitung (Sport-, Musik- und  Kunsttherapie sowie psychologische Begleitung) im stationären Kontext während der Intensivtherapie und umfassenden Angeboten für alle Beteiligten in der ambulanten Phase der Nachsorge, helfen wir betroffenen Familien und begleiten diese bei ihrem Kampf gegen den Krebs. Und das auch jetzt in dieser bewegten, außerordentlichen Zeit!

Denn obwohl „Draußen“ in den letzten Wochen und Monaten Vieles zum Stillstand gekommen ist oder sich tiefgreifende Veränderungen einstellen, läuft auf der Kinderkrebsstation der Betrieb selbstverständlich weiter. Die Chemotherapie für die jungen Patient*innen kann nicht aufgeschoben werden. Auch die Operation eines Hirntumors, die lang geplante Knochenmarktransplantation oder die Bestrahlung sind unumgänglich. Das dafür zuständige Behandlungsteam aus Ärzt*innen, Pflegepersonal und den psychosozialen Mitarbeiter*innen der Elternhilfe ist da und wird es auch bleiben!

Mit entsprechenden Anpassungen wird die ganzheitliche Versorgung sichergestellt und der besonderen Situation in Zeiten von „Corona“ Rechnung getragen. Die sehr eingeschränkten Besuchsmöglichkeiten – nur die Eltern dürfen noch ihre Kinder besuchen – lassen die Tage auf Station für viele der an Krebs erkrankten Kinder jedoch noch länger erscheinen. Hier sind die Psycholog*innen und Therapeut*innen der Elternhilfe besonders gefragt um die Ängste und Sorgen aller Beteiligten aufzufangen. 

Damit unsere spendenfinanzierten Mitarbeiter*innen auch in den nächsten Wochen und Monaten für die krebskranken Kinder und ihre Familien da sein können, benötigen wir dringend Hilfe. Derzeit müssen wir alle eigenen Benefizveranstaltungen und Spendenaktionen im öffentlichen Bereich absagen – und das in unserem Jubiläumsjahr. Auch viele Unterstützer*innen  aus der Bürger*innenschaft haben geplante Aktionen wie Eröffnungsfeiern mit Spendenaufrufen, Firmenveranstaltungen mit Benefizcharakter aber auch Schulbasare, Tombolas und Spendenläufe, etc. ausfallen lassen bzw. auf unbestimmte Zeit verschoben. Uns brechen daher aktuell eingeplante Spendeneinnahmen massiv weg.

Helfen Sie mit, dass wir unseren kleinen Patient*innen und ihren Familien weiter zur Seite stehen und sie auf ihrem schweren Weg begleiten können. Gerade jetzt sollen sie sich voll auf die Mitarbeiter*innen der Elternhilfe verlassen können. Daher: Bitte unterstützen Sie uns und gehen Sie mit uns gemeinsam durch diese herausfordernde Zeit.

Vielen herzlichen Dank!
Zuletzt aktualisiert am 27. Mai 2020

Dieses Projekt wird auch unterstützt über