Deutschlands größte Spendenplattform

Aufarbeitung von historischen Lokomotiven und Eisenbahnwagen

Lüneburg, Deutschland

Wir erhalten typische Lokomotiven und Wagen norddeutscher Kleinbahnen, um die Eisenbahn wie vor vielen Jahrzehnten erlebbar zu machen. Auch nach Corona soll der Heide-Express weiter bestehen.

Lutz Ehrhardt von Arbeitsgemeinschaft Verkehrsfreunde Lüneburg e.V.
Nachricht schreiben

Wir als Verein Arbeitsgemeinschaft Verkehrsfreunde Lüneburg e.V. existieren seit 1981. Wir sammeln und erhalten Lokomotiven und Wagen, die typisch für Norddeutsche Kleinbahnen der Nachkriegszeit sind und arbeiten sie betriebsfähig auf.
Für den Einsatz als "Heide-Express" werden unsere Loks und Wagen für öffentliche Museumsbahnfahrten und Charterfahrten vermietet. Damit erlöst der Verein Mieteinnahmen, mit denen Material, Ersatzteile und wenn notwendig die Leistungen spezieller Fachleute finanziert werden. Die Vereinsmitglieder arbeiten ehrenamtlich.
Durch die derzeitige Krise sind die Museumsbahnfahrten abgesagt. Daher fallen die Einnahmen weg. Kosten laufen dennoch weiter, denn Untersuchungsfristen sind zeitabhängig. Laufende Aufarbeitungen sollen nicht abgebrochen werden, denn die Schäden werden größer. Wir wollen unsere Züge nach Ende der Krise wieder öffentlich einsetzen damit die Eisenbahn wie vor vielen Jahrzehnten erlebbar bleibt. 
Die Höhe der seit März wegfallenden Mieteinnahmen beträgt durchschnittlich ca. 2100,- € im Monat. Da für die gesamte Saison 2020 keine Aussicht auf Normalität besteht, werden uns voraussichtlich 25.000  € für die Unterhaltung und laufende Aufarbeitung fehlen. Bitte helfen Sie mit, dass der Heide-Express nach Corona wieder fahren kann.