Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Hilfe für Schwangere, die durch Corona-Maßnahmen in finanzielle Not geraten

Olpe, Deutschland

Hilfe für Schwangere, die durch Corona-Maßnahmen in finanzielle Not geraten

Olpe, Deutschland

Für viele Schwangere und ihre Familien bedeuten Corona-Maßnahmen eine finanzielle Notlage, z.B. durch Kurzarbeit, die sie allein nicht stemmen können. Hier möchten wir mit einem Corona-Nothilfe-Topf einspringen.

Annegret Laakmann von Frauenwürde NRW e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Der Frauenwürde NRW e.V.  unterstützt seit vielen Jahren auch schwangere Frauen/Familien die unverschuldet in finanzielle Not geraten sind und durch alle sozialen Netze fallen. So konnten wir einer jungen schwangeren Frau kurz vor der Geburt durch Übernahme der Stromkosten vor dem Abschalten des Stroms bewahren. Der Kindsvater hatte sie mit dem Kind und der unbezahlten Stromrechnung sitzen lassen.
Oder eine Familie, die Frau ist schwanger, ist in Verzug mit den Raten für eine Waschmaschine. Die Vorganängermaschine war kaputt - eigentlich ist war es ein Versicherungsschaden, der die Neuanschaffung nötig machte, aber die Versicherung weigert sich zu zahlen. Die rechtliche Auseinandersetzung lässt Kosten entstehen, die die Familie nicht aufbringen kann. 
Wenn sie nach der nächsten Mahnung nicht zahlt, ist ein Inkassounternehmen am Start. 
Oder eine Frau benötigt für Ihren ALG II Antrag die Angaben zum Einkommen ihres Mannes, von dem Sie sich getrennt hat. Der Vater ist unterhaltspflichtig für Sie und das gemeinsame Kleinkind. Die gibt er aber unter Angabe von irgendwelchen Gründen oder auch ohne nicht raus. Damit verzögert sich die Bearbeitung, Auszahlung etc, aber Miete wird fällig und Lebenshaltungskosten auch...  

Fälle wie diese gibt es mehr als genug. Immer versuchen wir, über unseren Nothilfetopf die größte (finanzielle) Not zu überwinden.

Durch Maßnahmen, die durch die Corona Pandemie verursacht sind, geraten Schwangere und ihre Familien zunehmend in solche finanzielle Notlagen, die durch andere Hilfen oder soziale Netze nicht überwunden werden können. So hat sich eine junge Familie mit der Einrichtung der ersten gemeinsamen Wohnung verschuldet. Ein Kind ist unterwegs. Beide sind von Kurzarbeit betroffen. Neben der Miete müssen von dem knappen Geld die Raten gezahlt werden, dazu kommen Strom, Heizung usw. Und ein Kinderbett muss auch noch angeschafft werden. Alles das kann nicht kurzfristig allein gestemmt werden. Hierbei unterstützen wir aus unserem Nothilfefonds, um kurzfristig ein finanzielles Problem zu lösen und mit weiterer Begleitung die Zukunft wieder in den Griff zu bekommen.


Zuletzt aktualisiert am 11. Mai 2020

Dieses Projekt wird auch unterstützt über